Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Bagger beschĂ€digt Gasleitung – Polizei gibt Entwarnung

Von t-online
Aktualisiert am 22.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Einsatzstelle: In Hamburg hat ein Bagger eine Hochdruck-Gasleitung beschÀdigt.
Die Einsatzstelle: In Hamburg hat ein Bagger eine Hochdruck-Gasleitung beschÀdigt. (Quelle: HamburgNews)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Einsatz in der Hansestadt: Im Stadtteil Allermöhe wurde eine Gasleitung bei Bauarbeiten beschÀdigt. Die Polizei sperrte den Bereich rund um das Leck. Nun gibt es Entwarnung.

Nach einem Gasalarm im Hamburger Bezirk Bergedorf am Samstagvormittag hat die Polizei Entwarnung gegeben. Das teilte der "NDR" zuerst mit. Ein Baggerfahrer hatte bei Bauarbeiten eine Hochdruck-Gasleitung stark beschĂ€digt. Wie ein Reporter berichtet, evakuierten Feuerwehr und Polizei den Bereich um die Schadenstelle an der Hans-Stoll-Straße.

Die Evakuierung betraf demnach mehrere WohnhĂ€user. Laut dem "Hamburger Abendblatt" bestand akute Explosionsgefahr. Daher legte die Polizei einen Sperrradius von einem Kilometer fest. Die Autobahn 25 musste fĂŒr die Dauer des Einsatzes zwischen den Ausfahrten Neuallermöhe-West und Neuallermöhe gesperrt werden.

Auch die S-Bahn-Strecke zwischen Hamburg-Bergedorf und Hamburg Billwerder-Moorfleet musste gesperrt werden, teilte die Deutsche Bahn auf Twitter mit. Es gab Ersatzverkehr mit Taxis.

Weitere Artikel

Neonaziszene in Dortmund
Zahlreiche Rechtsextreme bei Beerdigung von "SS-Siggi"
Siegfried Borchardt (Archivbild): Der Neonazi verstarb bereits im Oktober.

Vorfall im Kraftwerk
Im Video zu hören: Mysteriöses Donnern erschreckt Anwohner
Das Kraftwerk Reuter West: Ursprung der nÀchtlichen Ruhestörung?

MĂŒnchner Missbrauchsgutachten
Betroffene: "Dass Marx das nicht peinlich ist"
Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von MĂŒnchen und Freising: Die Betroffene Astrid Mayer ist von seiner Stellungnahme schockiert.


Laut eines Reporters fuhr die Polizei mit Lautsprecherwagen durch die Straße und forderte alle Anwohner auf, TĂŒren und Fenster zu schließen und das Haus nicht zu verlassen. Das Zischen des austretenden Gases soll zu hören gewesen sein. Laut "Hamburger Morgenpost" rĂŒckten Feuerwehr und Polizei mit einem Großaufgebot an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Stimmung kippt": Gastronomen und Anwohner auf St. Pauli im Streit
Von Gregory Dauber
FeuerwehrPolizeiTwitter

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website