• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg-Jenfeld: Männer streiten sich – dann fällt ein Schuss


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVerona rationiert TrinkwasserSymbolbild für einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild für einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild für einen TextCity-Teamkollege zieht Haaland auf Symbolbild für einen TextFast die Hälfte der Deutschen für WM-Verzicht in Katar Symbolbild für einen TextRussland geht gegen Skandalturner vorSymbolbild für einen TextCorona: Bund zahlte 53 Milliarden EuroSymbolbild für einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild für einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild für einen TextHabeck: Hätte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild für einen Text30-Jähriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild für einen Watson TeaserGNTM-Kandidatin mit vernichtendem UrteilSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Männer streiten sich in Jenfeld – dann fällt ein Schuss

Von dpa
Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeihubschrauber in Hamburg (Symbolfoto): Am Abend war die Polizei mit einem Hubschrauber im Einsatz.
Polizeihubschrauber in Hamburg (Symbolfoto): Am Abend war die Polizei mit einem Hubschrauber im Einsatz. (Quelle: Philipp Szyza/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hubschrauber-Einsatz im Hamburger Osten: Nach einem Streit zweier Männer war die Polizei hier auch in der Luft unterwegs. Einer der Streitenden war bewaffnet – ihm gelang die Flucht.

Vor einem Supermarkt in Hamburg-Jenfeld ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Einer der beiden Männer zog plötzlich eine Waffe. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend.

Wie die Polizei Hamburg mitteilte, schoss ein Mann aus vierzig Metern Entfernung auf den anderen. Der Täter habe den Mann jedoch verfehlt und er blieb unverletzt. Der Täter und seine Begleiterin flüchteten anschließend.

Die Polizei suchte auch unter Einsatz eines Hubschraubers vergeblich nach dem Paar. Weiterhin wird davon ausgegangen, dass der SchĂĽtze eine Schreckschusswaffe verwendete.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schlagermove lockt 400.000 Schlagerfans nach Hamburg
Polizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website