Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Landtagswahl in Niedersachsen | So lief der Wahlkampfendspurt in Hannover


Parteien kämpfen am letzten Tag um jede Stimme

von Curdt Blumenthal

09.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Stephan Weil (SPD) / Julia Willie Hamburg (Grüne) und Bernd Althusmann (CDU): Die Spitzenkandidaten kämpften einen Tag vor der Landtagswahl in Niedersachsen um jede Stimme.
Stephan Weil (SPD) / Julia Willie Hamburg (Grüne) und Bernd Althusmann (CDU): Die Spitzenkandidaten kämpften einen Tag vor der Landtagswahl in Niedersachsen um jede Stimme. (Quelle: Michael Matthey/dpa/Curdt Blumenthal/Montage/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGetöteter Teenager: neue Details bekanntSymbolbild für einen TextChirurg wird GesundheitsministerSymbolbild für einen TextJunge tot: Teenager plante Tat monatelangSymbolbild für einen TextVirales Video: Paar scheitert spektakulärSymbolbild für einen TextPolizei fesselt Mann mit BeinbrüchenSymbolbild für einen TextWunstorf Schauplatz für Luftwaffen-ÜbungSymbolbild für einen TextPolizisten in Gefahr: InterviewSymbolbild für einen TextMitschüler trauern um ermordetes KindSymbolbild für einen TextCDU: Prostitution soll in den LehrplanSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin zurück

Am Tag vor den niedersächsischen Landtagswahlen bauten die etablierten Parteien in Hannovers Innenstadt noch einmal ihre Wahlkampfstände auf

Wer am Sonnabend in Hannovers Innenstadt auf Shoppingtour ging, konnte es nicht übersehen: Abgesehen von der AfD, die sich im Laatzener Leine Center positionierte, kämpften alle etablierten Parteien am letzten Tag vor der Landtagswahl in Niedersachsen um die Stimmen der Wähler.

Angst vor "Querdenkern", die ebenfalls am Sonnabend mit ihrem Protestzug durch die Innenstadt liefen, hatte dabei keine Partei. Viel eher war es die Fünf-Prozent-Hürde, die den Mitgliedern von Linke und FDP im Wahlkampf-Endspurt den Schweiß auf die Stirn zauberte.

Wähler fürchten, dass Stimme verfällt

Auffällig jung war das Wahlkampfteam der FDP am Parteistand am Platz der Weltausstellung. "Wir haben es geschafft, unsere Jugendorganisation gut zu mobilisieren", erklärte FDP-Politikerin Katharina Wieking, die ebenfalls als Direktkandidatin im Wahlkreis Hannover-Mitte um die Stimmen der Bürger kämpft.

Am FDP-Stand auf dem Platz der Weltausstellung kämpften die Mitglieder um jede Stimme, um den Einzug in den Landtag nicht zu verpassen.
Am FDP-Stand auf dem Platz der Weltausstellung kämpften die Mitglieder um jede Stimme, um den Einzug in den Landtag nicht zu verpassen. (Quelle: Patrick Schiller)

Laut ihr seien die Bürger immer wieder überrascht, dass auch die Gesichter von den Wahlplakaten an den Wahlkampfständen präsent sind.

Kampf gegen die Fünf-Prozent-Hürde: Felix Mönkemeyer wirbt am Steintor für jede Stimme.
Kampf gegen die Fünf-Prozent-Hürde: Felix Mönkemeyer wirbt am Steintor für jede Stimme. (Quelle: Curdt Blumenthal)

CDU-Kandidatin will Politik für junge Menschen

Am Nachmittag war dann auch die CDU mit einem großen Stand am Kröpcke vertreten. Sabrina Kahmann kandidiert als Direktkandidatin im Wahlkreis Hannover-Ricklingen für die Christdemokraten. Sie möchte im Gegensatz zum Vorurteil auch Politik für die jungen Bürger machen.

Möchte auch junge Wähler ansprechen: Christdemokratin Sabrina Kahmann.
Möchte auch junge Wähler ansprechen: Christdemokratin Sabrina Kahmann. (Quelle: Curdt Blumenthal)

"Wenn wir Volkspartei bleiben wollen, müssen wir auch die Jugend mitnehmen", betonte die gebürtige Uelzenerin. Später kam auch noch CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann zu dem Wahltermin und mit den Menschen ins Gespräch.

Am Wahlkampfstand der Grünen kam wiederum auch Spitzenkandidatin Julia Willie aus Hamburg mit den Passanten ins Gespräch. Sie zeigte sich einen Tag vor den Wahlen optimistisch: "Wir erleben, dass viele Leute wollen, dass wir regieren. Deshalb erwarten wir schon einen Rückenwind", so Hamburg.

Sie würde sich über die Bestätigung der Ergebnisse der letztjährigen Bundestagswahl freuen. "Alles über 16 Prozent wird bei uns zu Freudenstürmen führen", prognostizierte die 36-Jährige.

SPD zeigt sich innovativ

Einen sehr ausgefallenen Ansatz verfolgt die SPD. Am Vormittag rollten die Sozialdemokraten am Kröpcke eine große Stadtkarte auf dem Boden aus. Laut dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im hannoverschen Stadtrat Lars Kelich sei die begehbare Karte Blickfang und Erklärungshilfe zugleich

Innovative Idee: Die SPD-Hannover rollte eine große Stadtkarte vor ihrem Wahlkampfstand aus.
Innovative Idee: Die SPD-Hannover rollte eine große Stadtkarte vor ihrem Wahlkampfstand aus. (Quelle: Curt Blumenthal)

Ihren finalen Wahlkampfabschluss feierte die SPD allerdings an der Marktkirche in Hannovers Altstadt: Bundeskanzler Olaf Scholz kam am Nachmittag in die Landeshauptstadt, um Amtsinhaber Stephan Weil gemeinsam mit der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, zu unterstützen.

In den Reden von Weil, Scholz und Dreyer waren die Auswirkungen der Energiekrise und hohen Inflation einmal mehr die bestimmenden Themen – wie in weiten Teilen des Wahlkampfes. Weil sagte: "Ich habe noch nie so einen Wahlkampf mit so vielen Fragezeichen in den Gesichtern der Wählerinnen und Wähler geführt, wie in diesem Herbst". Laut Angaben der Polizei nahmen etwa 1.100 Personen an der Veranstaltung der SPD teil.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDU will Thema Prostitution im Lehrplan verankern
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller
AfDCDUFDPQuerdenkerSPDStephan Weil

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website