• Home
  • Regional
  • Köln
  • Badeunfall bei Summerjam in Köln – Mann stirbt in Klinik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung senkt Mehrwertsteuer auf GasSymbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextSchlimme Vowürfe: Aus für Springer-CoachSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextSicherheitslücken: Neues iPhone-UpdateSymbolbild für einen TextGladbach dementiert Eberl-GerüchtSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für ein VideoWaldbrand: Armanis Luxusvilla evakuiertSymbolbild für einen TextPorsches neuer Renner mit XXL-HeckflügelSymbolbild für einen TextRentner tot auf Autobahn – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserHummels verärgert mit Mode-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mann stirbt nach Rettungsversuchen in Klinik

Von t-online, cco

Aktualisiert am 04.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Blackfoot Beach am Fühlinger See: Der beliebte Badestrand befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Veranstaltungsfläche des Summerjam-Festivals.
Blackfoot Beach am Fühlinger See: Der beliebte Badestrand befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Veranstaltungsfläche des Summerjam-Festivals. (Quelle: Hans Blossey/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dramatischer Abklang des Summerjam-Festivals in Köln: Dort wurde eine Person beim Baden als vermisst gemeldet. Taucher von DLRG und Feuerwehr waren im Einsatz.

Nach fast zweistündiger Suche haben Rettungstaucher der Feuerwehr einen Mann aus dem Fühlinger See geborgen. Er wurde in die Uniklinik Köln eingeliefert und starb dort trotz Reanimationsversuchen. Das berichtete unter anderem der "Kölner Express". Demnach sei der Mann 50 Jahre alt gewesen und habe vermutlich zum Summerjam-Publikum gehört.

Am Blackfoot Beach, unweit der Veranstaltungsfläche des Summerjam, war am Nachmittag eine Person als vermisst gemeldet worden. Angaben der Feuerwehr Köln zufolge hatte sich die Person im Wasser aufgehalten und sei anschließend nicht mehr aufgetaucht.

"Wir wurden gegen 14.55 Uhr alarmiert, wenige Minuten später waren die Rettungstaucher der DLRG vor Ort", berichtet ein Sprecher der Kölner Feuerwehr. Diese seien glücklicherweise bereits in der Nähe stationiert gewesen. Weitere Minuten später seien Taucher der Feuerwehr hinzugekommen.

Summerjam in Köln: Badeunfall nicht der erste Zwischenfall

"Wir haben den See mit Tauchern und zwei Drohnen, eine in der Luft, eine im Wasser, abgesucht", so der Sprecher. Gegen 16.45 Uhr sei die vermisste Person schließlich gefunden worden.

Bereits zuvor hatte das Summerjam aufgrund von Chaos bei der Einlasskontrolle für Schlagzeilen gesorgt. Die Stadt Köln rechnete zu Beginn mit rund 30.000 Besuchern im Lauf des dreitägigen Reggae-Festivals.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
An der A3 im Siebengebirge: Frau rast in Gegenverkehr – eine Tote
BadeunfallFeuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website