t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalMünchen

Notruf bei Lufthansa-Maschine von München nach Montreal


A350 von München nach Montreal
Lufthansa-Maschine setzt Notruf ab

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 17.05.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Lufthansa-Jet (Symbolbild): Im Anflug auf Montreal funkte der Pilot den Code "7700" für einen Luftnotfall.Vergrößern des BildesEin Lufthansa-Jet (Symbolbild): Im Anflug auf Montreal funkte der Pilot den Code "7700" für einen Luftnotfall. (Quelle: NurPhoto/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Flug über den Atlantik einer Lufthansa-Maschine verlief glatt. Kurz vor der Landung kam es dann aber zu Problemen. Das Fahrwerk wollte nicht raus.

Der Lufthansa-Flug LH474 von München nach Montreal hat am Montag einen Notruf abgesetzt. Wie das Fachportal "Aviation Herald" am Dienstag meldete, gab es ein Problem mit der Hydraulik. Eine Lufthansa-Sprecherin bestätigte t-online den Vorfall.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Das Fahrwerk konnte demnach zunächst nicht ausgefahren werden. Die Crew stellte dies beim Landeanflug auf Montreal fest, der Pilot funkte daraufhin Code "7700". Die Ziffer steht für einen Luftnotfall.

Bericht: Hunderte Passagiere an Bord

Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtete, wurden in Montreal daraufhin Rettungskräfte und ein Notfall-Team für Probleme aktiviert, um den Airbus A350-900 in Empfang zu nehmen und bei einer eventuellen Bruchlandung zur Verfügung zu stehen.

Das Flugzeug habe Hunderte Passagiere an Bord gehabt, darunter zahlreiche aus Deutschland, berichtete die Zeitung weiter. Die Crew habe versuchen müssen, das Fahrwerk manuell auszufahren.

Was führte zu den Problemen beim Lufthansa-Flug?

Wie der "Aviation Herald" berichtete, ist dies gelungen. Die Maschine kam sicher runter und landete auf den Rädern.

Was die technischen Schwierigkeiten ausgelöst hat, ist momentan noch unklar. "Die Sicherheit an Bord war zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt", teilte die Lufthansa t-online auf Anfrage mit. Inspektion und Reparatur des Fliegers seien am Dienstag erfolgt, weshalb der Rückflug LH475 annulliert werden musste. "Lufthansa bedauert die für die Passagiere entstandenen Unannehmlichkeiten."

Flughafen München: Neue Airline Marabu mit Unregelmäßigkeiten

Am Flughafen München hatte zuletzt die neue Airline Marabu für Schlagzeilen gesorgt. In Tweets von frustrierten Passagieren war von teils enormen Verspätungen und Flugannullierungen die Rede.

Eine gestrandete Reisende berichtete: "Es gibt nur weinende Menschen, verzweifelte Menschen, verärgerte Menschen."

Verwendete Quellen
  • avherald.com: Bericht über den Zwischenfall vom 15. Mai 2023
  • twitter.com: Meldung des Accounts @FlightEmergency
  • flightaware.com: Route und Flugdaten von Flug LH474
  • Anfrage an Lufthansa
  • ksta.de: "Airbus A350 der Lufthansa mit plötzlichen Problemen bei der Landung"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website