t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Krawalle in München: 200 Personen und Schreckschusswaffe


Böller, Schreckschusswaffe
Ausschreitungen in München – 200 Personen beteiligt

Von t-online, cgo

Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Autokorso zog am Dienstagabend auch über die Ludwigstraße.Vergrößern des BildesEin Autokorso zog am Dienstagabend auch über die Ludwigstraße. (Quelle: Carla Gospodarek)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am Dienstag kam es in der Innenstadt zu mehreren Zwischenfällen. Anlässlich des albanischen Unabhängigkeitstages hatten sich 200 Menschen versammelt.

Laut wurde es am Dienstagabend in der Münchner Innenstadt: Rund um den Odeonsplatz, die Ludwigs- und die Leopoldstraße hatten sich zwischen 20.10 Uhr und 20.40 Uhr rund 200 Personen versammelt. Grund: der albanische Unabhängigkeitstag, der seit dem Jahr 1912 am 28. November gefeiert wird.

Dutzende Autos fuhren laut hupend durch die Straßen, zahllose albanische Flaggen wurden geschwenkt. Bei der Versammlung blieb es allerdings nicht nur friedlich: Die Polizei war im Dauereinsatz.

Vermummung, Böllerwurf und Schreckschusswaffe

Wie die Polizei München t-online auf Anfrage mitteilt, ist es am Dienstag zu mehreren Verstößen gekommen. So hätten sich Teilnehmer vermummt, Pyrotechnik gezündet und Böller geworfen. Zudem seien mehrere Beleidigungen ausgesprochen worden.

Außerdem sei es laut den Beamten zu einem Zwischenfall mit einer Schreckschusspistole gekommen. Dabei sei einer der Versammlungsteilnehmer von einem anderen mit der Waffe bedroht worden. Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde am Dienstagabend aber niemand.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei München
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website