t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

München: Alexej-Nawalny-Straße zu Ehren des Kreml-Kritikers?


Symbol des Widerstands
Bekommt München eine Alexej-Nawalny-Straße?


22.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
BerlinVergrößern des Bildes
Eine Demonstrantin mit einem Schild in Berlin: Der Tod des russischen Oppositionsführers löste eine Welle der Solidarität auf der ganzen Welt aus. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa/dpa)

Die Öffentlichkeit reagiert bestürzt auf den Tod des Kreml-Kritikers Nawalny. In Berlin könnte eine Straße nach ihm benannt werden. Die Forderungen aus München sind zurückhaltender.

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny galt als Symbol des Widerstands gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin und sein repressives Regime. Nun ist er tot. Vergangenen Freitag kam Nawalny aus bislang ungeklärter Ursache im sibirischen Straflager "Polarwolf" ums Leben.

Nach dem Tod Nawalnys forderten Bürger in Berlin in einer Petition an das Bezirksamt Berlin-Mitte, die Berliner Behrenstraße in "Alexej-Nawalny-Straße" umzubenennen. Rund 28.000 Unterschriften sammelten die Organisatoren seit Anfang der Woche bereits. Auch in München war die Solidarität mit Nawalny groß, etwa am vergangen Samstag bei einer Versammlung auf dem Europaplatz.

Bekommt München eine Alexej-Nawalny-Straße?

Konkrete Initiativen von Bürgern, etwa in Form einer Petition, gab es in München bislang nicht. Auch die Stadt selbst plant bislang keine Umbenennung einer Straße, wie eine Nachfrage von t-online im städtischen Kulturreferat ergibt. In diesem Jahr ginge das ohnehin nicht, sagt Sprecherin Jennifer Becker. Denn soll einer bedeutsamen Person nach ihrem Tod eine Straße gewidmet werden, muss zunächst eine einjährige Frist abgewartet werden. Im Fall Nawalnys wäre eine Umbenennung also frühestens am 16. Februar 2025 möglich.

imago images 196580380
Straßenschilder in München (Symbolbild). (Quelle: IMAGO/imageBROKER/MAL/imago-images-bilder)

Wie benennt die Stadt München ihre Straßen?

Straßenbenennungen erfolgen zunächst auf Vorschlag der Stadtratsfraktionen. Die Stadträte orientieren sich dabei laut Stadt an bestimmten Kriterien, etwa, dass Frauennamen oder Namen von Personen mit Migrationshintergrund bevorzugt werden sollen. Daraufhin prüft die Abteilung Public History des Kulturreferats den Vorschlag und gibt eine Stellungnahme ab. Über diese stimmt dann zuerst der Ältestenrat und dann der Stadtrat ab.

Becker betont, dass Debatten rund um Straßenbenennungen intern bleiben. So soll bei Unstimmigkeiten zwischen und innerhalb der Gremien kein Schatten auf potentielle Benennungen fallen. "Die Straßenbenennung ist die höchste Form der städtischen Würdigung, denn sie bleibt für immer", sagt die Sprecherin t-online.

Jüngstes Beispiel: Eine Straße für "Kaiser" Franz Beckenbauer

Das jüngste Beispiel für eine geplante Straßenbenennung ist die Fußballlegende Frank Beckenbauer. Kurz nach seinem Tod kam die Frage auf, ob dem "Kaiser" eine Straße oder gar ein Platz gewidmet werden soll. In diesem Fall sprach sich der Ältestenrat bereits dafür aus, der genaue Ort soll noch festgelegt werden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website