t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

München: Paar im Grünwald Opfer fieser Masche – Polizei warnt


Tausende Euro
"Handwerker" stehlen Grünwalder Paar Schmuck mit hohem Wert

Von t-online, pb

Aktualisiert am 26.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Handwerker bei der Arbeit (Symbolfoto): Immer wieder geben Diebe vor, eine Arbeit am Haus erledigen zu wollen.Vergrößern des BildesHandwerker bei der Arbeit (Symbolfoto): Immer wieder geben Diebe vor, eine Arbeit am Haus erledigen zu wollen. (Quelle: valentyn semenov/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein perfider Trick mit schwerwiegenden Folgen: In München nutzen Diebe die Gutgläubigkeit eines Seniorenpaares schamlos aus.

In Grünwald haben Trickdiebe am Donnerstag ein Seniorenpaar ausgeraubt, indem sie sich als Mitarbeiter einer Sanitärfirma ausgaben. Laut einer Mitteilung der Polizei vom Sonntag entwendete das Duo dabei Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro, während sie die über 80-jährigen Bewohner ablenkten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und warnt insbesondere ältere Menschen vor derartigen Betrugsmaschen.

Was war genau passiert? Am Donnerstagmittag klingelte ein etwa 30-jähriger Mann an der Tür eines Ehepaares im Süden Münchens und gab vor, den Wasserdruck überprüfen zu müssen. Während er das Paar in ein Gespräch verwickelte, schlich sich sein Komplize in das Haus und stahl Schmuck aus dem Schlafzimmer.

Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung der Räuber

Eine aufmerksame Nachbarin beobachtete, wie die beiden Männer das Anwesen verließen und alarmierte die Polizei. Das Kommissariat 55 hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern. Die beiden Unbekannten werden so beschrieben:

  • Täter 1: etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er soll eine kräftige Statur und kurze Haare haben. Bei der Tat trug er einen Drei-Tage-Bart. Die Polizei spricht von einer "südeuropäischen Erscheinung". Der Mann trug eine olivfarbene Arbeitshose mit roten Nähten, eine schwarze Fließjacke und dazu dunkle Schuhe.
  • Täter 2: Sein ungefähres Alter ist nicht bekannt. Laut den Ermittlern soll er aber etwa 1,85 Meter groß sein und eine schlanke Statur haben. Zum Zeitpunkt der Tat trug der Mann einen dunklen Vollbart. Auch bei ihm sprechen die Ermittler von einem "südeuropäischen Erscheinungsbild". Während der Tat trug der Mann eine schwarze Wollmütze, eine dunkle Hose und dazu schwarze Handschuhe sowie eine schwarze Jacke.

Polizei bittet Zeugen um Anrufe

Wegen des Vorfalls sucht die Polizei nach Zeugen: Insbesondere richtet sich die Polizei an Anwohner und Passanten, die am Donnerstag, den 22. Februar 2024, zwischen 12:00 und 12:30 Uhr, im Bereich der Südlichen Münchner Straße, Ludwig-Thoma-Straße und Forstweg in Grünwald verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten. Zeugen sollen sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 55, Tel. 089/2910-0, in Verbindung setzen.

Die Kriminalpolizei München appelliert in dem Zusammenhang besonders an ältere Bürger, Vorsicht walten zu lassen und keine vermeintlichen Fachkräfte wie Heizungstechniker, Stromzählerableser, Klempner oder ähnliches ohne vorherige Ankündigung in ihre Wohnungen zu lassen. Bei angegebenen Notfällen, beispielsweise vermeintlichen Wasserrohrbrüchen, empfehle es sich, sich zunächst bei der Hausverwaltung, dem zuständigen Hausmeister oder den örtlichen Stadtwerken zu versichern, dass wirklich ein Handwerker nötig sein.

Verwendete Quellen
  • polizei.bayern.de: Pressebericht vom 25.06.2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website