Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: 50 Passagiere aus Großbritannien übernachten auf Flughafen

Wegen Corona-Mutation  

50 Passagiere aus Großbritannien übernachten auf Flughafen

21.12.2020, 11:59 Uhr | dpa

München: 50 Passagiere aus Großbritannien übernachten auf Flughafen. Flughafen München (Quelle: dpa/Peter Kneffel/Archivbild)

Ein Flugzeug fährt zu einer Startbahn am Flughafen München: Dutzende Fluggäste mussten am Flughafen übernachten. (Quelle: Peter Kneffel/Archivbild/dpa)

Übernachtung am Münchner Flughafen: Rund 50 Fluggäste mussten im Transitbereich ihr Corona-Testergebnis abwarten. Sie reisten aus Großbritannien ein.

Rund 50 Passagiere aus Großbritannien mussten nach Angaben der Bundespolizei die Nacht zum Montag im Transitbereich des Münchner Flughafens verbringen. Grund dafür waren die seit diesem Montag geltenden Landeverbote für aus Großbritannien kommende Flugzeuge wegen einer besonders ansteckenden Variante des Coronavirus, die dort aufgetreten ist.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag sagte, mussten die betroffenen Passagiere ihr Testergebnis abwarten, bevor sie nach Deutschland einreisen durften. "Ein Großteil" der 50 Fluggäste habe aber bis zum Montagvormittag das Ergebnis erhalten und den Transitbereich verlassen können, betonte der Sprecher.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: