Sie sind hier: Home > Regional > München >

München/Au: Großeinsatz – Mann und Hund mit Messer verletzt

Gefährliche Körperverletzung  

Großeinsatz in der Au – Mann und Hund mit Messer verletzt

05.01.2021, 12:21 Uhr | t-online

München/Au: Großeinsatz – Mann und Hund mit Messer verletzt. Einsatzwagen der Polizei in München (Symbolbild): In der Au gab es eine Auseinandersetzung mit einem Messer. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Einsatzwagen der Polizei in München (Symbolbild): In der Au gab es eine Auseinandersetzung mit einem Messer. (Quelle: Sven Simon/imago images)

In München hat sich ein größerer Polizeieinsatz ereignet. Ein Mann und ein Hund sind offenbar mit einem Messer verletzt worden. Der Täter konnte gestellt werden.

An Silvester ist eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf Höhe der Reichenbachbrücke in München eskaliert. Das teilte die Polizei nun mit. Eine Person und ein Hund sind dabei verletzt worden.

Die erste Streife traf wenige Minuten, nachdem Anwohner den Notruf wählten, ein und fand den 38-jährigen Verletzten sowie das verletzte Tier vor. Die Tierrettung und der Rettungsdienst versorgten beide. Die Polizei fahndete nach zwei flüchtigen Personen.

Eine 34-Jährige konnte schließlich in ihrer Wohnung gestellt werden – ebenfalls verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige, ein 35-Jähriger aus Haidhausen, wurde wenig später in seiner Wohnung festgenommen. Er wurde unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Die Polizei ermittelt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal