• Home
  • Regional
  • M├╝nchen
  • Wie M├╝nchen in der Corona-Krise um seinen Zoo k├Ąmpft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextFrau bei Politikertreffen get├ÂtetSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star ├╝berfuhr Sohn mit Rasenm├ĄherSymbolbild f├╝r einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild f├╝r ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild f├╝r einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild f├╝r einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild f├╝r einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild f├╝r einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Wie M├╝nchen in der Corona-Krise um seinen Zoo k├Ąmpft

Von Patrick Mayer

Aktualisiert am 15.03.2021Lesedauer: 3 Min.
Rasem Baban, Gesch├Ąftsf├╝hrer Tierpark Hellabrunn (Archivbild): Die Stadt investiert w├Ąhrend der Krise in den Zoo.
Rasem Baban, Gesch├Ąftsf├╝hrer Tierpark Hellabrunn (Archivbild): Die Stadt investiert w├Ąhrend der Krise in den Zoo. (Quelle: Tierpark Hellabrunn/Marc M├╝ller)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

W├Ąhrend andere Branchen in der Corona-Pandemie bangen, investiert M├╝nchen Millionen in den Tierpark Hellabrunn. Die Erleichterung ist nach finanzieller Schieflage riesig. Doch wie es weitergeht, ist unklar.

Riesige Pfoten, imposante M├Ąhne, ein breites Maul ÔÇô Benny und Max sind wahrlich beeindruckende Tiere. Die beiden L├Âwen sind ein Highlight des Tierparks Hellabrunn. Sie ziehen normalerweise Zehntausende Besucher in den Zoo, der malerisch eingebettet in den Isarauen M├╝nchens liegt.

Doch seit einem Jahr ist auch f├╝r sie alles anders. Die Coronavirus-Pandemie kam, und die Besucher blieben auf einen Schlag weg. Was f├╝r die gro├čen Raubkatzen eine Umstellung war, stellte den Zoo schnell vor die Existenzfrage.

M├╝nchen investiert in der Krise Millionen in den Tierpark Hellabrunn

Im Sommer klagte Direktor Rasem Baban im Gespr├Ąch mit der "Bild": "Ohne Hilfe m├╝ssen wir im September als Erstes unsere L├Âwen abgeben. Ausgerechnet das Wappentier des Freistaates. Das kann doch nicht wahr sein!"

Die Nachricht verbreitete sich in M├╝nchen rasant. Der Zoo mit seinen etwa 18.100 Tieren aus 714 Arten ist eines der Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt. Und die Loyalit├Ąt ist gro├č: W├Ąhrend andere Branchen um ihren Fortbestand bangen, investiert M├╝nchen als Hauptaktion├Ąr in der Corona-Krise Millionen in den Tierpark Hellabrunn.

Nicht nur um diesen finanziell zu retten. Sondern auch, um vor der Pandemie eingeplante Investitionen voranzutreiben. "Die Landeshauptstadt hat sich immer dazu bekannt, dass sie dem Tierpark wirtschaftlich zur Seite steht. Ohne diese Hilfe h├Ątte es nicht funktioniert", sagt Baban heute, im M├Ąrz zu t-online. "Wir hatten seit dem 2. November geschlossen. Es war f├╝r uns eine maximale wirtschaftliche Herausforderung. Die einzige Einnahmequelle eines Zoos sind seine Besucher. Und wenn die nicht kommen, hat er keine Einnahmen, aber jeden Tag Ausgaben. Ein Tierpark ist 365 Tage 24 Stunden im Betrieb. Die Tiere m├╝ssen rund um die Uhr versorgt werden. Das sind immense Kosten, pro Tag rund 50.000 Euro."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Thailands Prinzessin zeigt sich im Nippelkleid
Sirivannavari Nariratana: Die Prinzessin von Thailand pr├Ąsentierte sich in einem kuriosen Kleid.


Hellabrunn bekommt L├Âwen-Anlage f├╝r 3,6 Millionen Euro

M├╝ssen die L├Âwen jetzt abgegeben werden? Nein, beschwichtigt Baban. Seit Ende 2020 wird stattdessen eine neue L├Âwen-Anlage gebaut ÔÇô unter Hochdruck und f├╝r Millionen Euro. Die Planungen waren l├Ąngst fertig, die Baugenehmigung lag vor. Doch Corona sorgte zwischenzeitlich f├╝r gro├čes Bangen. Jetzt herrscht ebenso gro├če Erleichterung. "Im schlimmsten Fall h├Ątten wir die L├Âwen an einen anderen Zoo abgeben m├╝ssen, aber nicht verkaufen. Auch hier hat die Landeshauptstadt M├╝nchen erkl├Ąrt, dass sie das nicht zul├Ąsst und uns zugesichert, dass wir die L├Âwenanlage bauen k├Ânnen", erkl├Ąrt Baban: "Deswegen war am 4. Dezember Spatenstich und wir sind gerade mitten in den Bauarbeiten f├╝r rund 3,6 Millionen Euro."

Die L├Âwen in M├╝nchner Tierpark Hellabrunn (Archivbild): Gerade wird eine neue Anlage f├╝r die Gro├čkatzen gebaut.
Die L├Âwen im M├╝nchner Tierpark Hellabrunn (Archivbild): Gerade wird eine neue Anlage f├╝r die Gro├čkatzen gebaut. (Quelle: Martin Vogt/imago-images-bilder)

Damit nicht genug: Der Zoo war schlie├člich im Fr├╝hjahr zu und durfte im Sommer sowie Herbst nur begrenzt Besucher reinlassen, ehe auch der Tierpark Hellabrunn im zweiten Corona-Lockdown wieder schlie├čen musste. Dabei belaufen sich die Kosten j├Ąhrlich laut Zoodirektor auf mehr als 18 Millionen Euro. Ende Juli bewilligte der Stadtrat deshalb millionenschwere Hilfen. Auf Nachfrage will Zoo-Chef Baban die Summe nicht kommentieren, laut "Bild" geht es um acht Millionen Euro ÔÇô inklusive L├Âwen-Anlage.

M├╝nchen steht zu Hellabrunn

Auch aus der Bev├Âlkerung und der lokalen Wirtschaft war die Unterst├╝tzung gewaltig, erz├Ąhlt der 54-J├Ąhrige stattdessen. So spendete etwa nicht nur der Fu├čballklub TSV 1860 M├╝nchen (3. Liga), der zudem Tierpate der beiden L├Âwen Benny und Max ist.

Patenschaften, Gutscheine f├╝r Jahreskarten, F├Ârderkreis: "Wir haben sehr treue Hellabrunn-Fans", erz├Ąhlt Baban und ist "sehr, sehr dankbar" f├╝r die Solidarit├Ąt. Doch wie geht es in der Corona-Krise im Lockdown langfristig weiter? Das wei├č man auch im Tierpark in den Isarauen nicht.

Am 8. M├Ąrz durfte Hellabrunn wie die anderen Zoos in Deutschland ├Âffnen. Baban freue sich "sehr ├╝ber die ├ľffnungsperspektive". Doch die Hygieneauflagen sind streng. Die Besucherzahl ist begrenzt, Tickets m├╝ssen mindestens einen Tag vorher online gebucht werden und auf dem gesamten Gel├Ąnde gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

M├╝ssen die Zoos bald wieder schlie├čen?

W├Ąhrenddessen steigen die Corona-Infektionszahlen auch in M├╝nchen und Oberbayern erneut rasant. Und der Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Karl Lauterbach (SPD), sowie Intensivmediziner fordern bereits Versch├Ąrfungen bisheriger Lockerungen.

Doch in Hellabrunn bleibt man zuversichtlich. Baban sagt: "Wir machen uns keine Sorgen, weil die Landeshauptstadt M├╝nchen zu 100 Prozent zu ihrem Tierpark steht." Und zu den imposanten L├Âwen Benny und Max.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Jennifer Lichnau
Von Patrick Mayer
Lockdown

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website