Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Sch√ľler erstochen ‚Äď 15-J√§hriger stellt sich

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 20.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (Symbolbild): Nach der Bluttat in einem Hinterhof am Rosenheimer Platz hat die Polizei einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen.
Blaulicht (Symbolbild): Nach der Bluttat in einem Hinterhof am Rosenheimer Platz hat die Polizei einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen. (Quelle: Lino Mirgeler/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 17-j√§hriger Gymnasiast ist in M√ľnchen durch einen Stich ins Herz gestorben. Jetzt stellte sich der zweite Tatverd√§chtige: Es ist ein 15-j√§hriger Junge. Beim Streit soll es um Drogen gegangen sein.

Am Abend des 10. Dezember war es in einem Hinterhof am Rosenheimer Platz in M√ľnchen zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen. Ein 17-j√§hriger Gymnasiast erlitt laut Polizei schwere Verletzungen am Oberk√∂rper. Mutma√ülich ein Stich ins Herz t√∂tete den jungen Mann. Zwei Tatverd√§chtige flohen.

Vergangenen Donnerstag konnten die Fahnder bereits einen 16-j√§hrigen M√ľnchner als ersten Verd√§chtigen festnehmen. Nun meldet die Polizei, dass sie auch den zweiten hat.

40 Gramm Marihuana am Tatort in M√ľnchen gefunden

"Es ist ein 15-Jähriger, der sich am Sonntag gegen 13.30 Uhr im Beisein seines Vaters und eines älteren Bruders in der Polizeiinspektion 24 gestellt hat", teilte eine Polizeisprecherin t-online am Montag mit. Der Jugendliche befinde sich in Gewahrsam. Es sei Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes beantragt.

Wer von beiden Tatverdächtigen zugestochen hat, ist noch unklar. Auch die Tatwaffe bleibt verschwunden.

Weitere Artikel

Im Video: Flammen auf der A3
Lkw kracht in US-Milit√§rfahrzeuge ‚Äď neue Details
Fahrzeuge auf der A3 in Flammen: Der Brand konnte gelöscht werden.

Während eines Laufes
Heiratsantrag auf K√∂hlbrandbr√ľcke ‚Äď Sie sagte "Ja!"
Hochzeitsantrag auf K√∂hlbrandbr√ľcke: Marco Dierich aus Leer fragte seine Freundin Ina w√§hrend eines Laufes.

Rosenheimer Platz in M√ľnchen
17-J√§hriger erstochen ‚Äď Polizei nimmt 16-J√§hrigen fest
Blaulicht auf einem Einsatzwagen (Symbolbild): In M√ľnchen ist ein Jugendlicher get√∂tet worden.


Laut "Bild" ging es bei dem Streit mutma√ülich um Drogen: Der get√∂tete Sch√ľler eines Privatgymnasiums soll Marihuana verkauft haben, aber der 16-J√§hrige wollte offenbar nicht zahlen. Am Tatort seien 40 Gramm Cannabis und eine Feinwaage gefunden worden, in der Wohnung des Opfers weitere 100 Gramm.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hinterbliebene wollen Gedenkfeier in M√ľnchen boykottieren
DrogenPolizei

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website