• Home
  • Regional
  • MĂŒnchen
  • Ausbleibende Impfpflicht: Krankenhausgesellschaft enttĂ€uscht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextPushbacks: FlĂŒchtlinge als HandlangerSymbolbild fĂŒr einen TextMann auf offener Straße erschossenSymbolbild fĂŒr einen TextRicky Martin zeigt seinen SohnSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextAmazon plant zweiten Prime Day im HerbstSymbolbild fĂŒr einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarçaSymbolbild fĂŒr einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild fĂŒr einen TextBerlin: Kuriose Lösung fĂŒr LehrermangelSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSarah Engels mit Seitenhieb gegen ExSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Ausbleibende Impfpflicht: Krankenhausgesellschaft enttÀuscht

Von dpa
08.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona-Impfung
Eine Mitarbeiterin eines Impfzentrums impft einen Mann gegen Corona. (Quelle: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bayerische Krankenhausgesellschaft hat enttĂ€uscht auf die ausbleibende Corona-Impfpflicht reagiert - und die Bundesregierung scharf kritisiert. "Wir sind fassungslos, wie wenig Kraft die Bundesregierung bei der Debatte zur allgemeinen Impfpflicht aufgebracht hat und durch den fehlenden eigenen Antrag dieses Scheitern zu verantworten hat", sagte GeschĂ€ftsfĂŒhrer Roland Engehausen laut Mitteilung.

Ein von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) unterstĂŒtzter Kompromissentwurf mehrerer Abgeordneter fĂŒr eine Impfpflicht zunĂ€chst ab 60 Jahren war zuvor im Bundestag klar gescheitert. Der Kanzler hatte seit Monaten fĂŒr eine Impfpflicht als Vorsorge fĂŒr den Herbst geworben. Wegen Meinungsverschiedenheiten in der Koalition wurde dazu aber kein Regierungsentwurf erarbeitet.

"FĂŒr die KlinikbeschĂ€ftigten, die im dritten Jahr gegen die Pandemie und fĂŒr ihre Patientinnen und Patienten kĂ€mpfen, ist der Impfschutz eine SelbstverstĂ€ndlichkeit. Wenn nun fĂŒr alle anderen ungeimpften Bevölkerungsgruppen die völlige Freiwilligkeit gilt, frustriert diese einseitige PflichtĂŒberprĂŒfung der Menschen, die im Gesundheitswesen verantwortlich tĂ€tig sind, auf ganzer Linie", sagte Engehausen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
MĂŒnchner Opernfestspiele beginnen mit "Die Teufel von Loudun"
BundesregierungBundestagImpfpflichtOlaf ScholzSPD

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website