Mit rund 70.000 Einwohnern ist Landshut vor Passau die größte Stadt Niederbayerns, in der kreisfreien Stadt steht außerdem der Regierungssitz der Niederbayern. 1978 wurde das an der Isar gelegene Landshut Hochschulstadt. Besuchern bieten vor allem die historische Altstadt und die Burg Trausnitz interessante Ausflugsziele.

Burg Trausnitz im Wandel der Zeit
Um das Jahr 1150 n. Chr. wird der Ort Landeshuata, was so viel wie "Hut und Schutz des Landes" bedeutet, erstmals urkundlich erwähnt. Aber erst im Jahr 1204 wurden die Stadt und die Burg Trausnitz offiziell vom bayerischen Herzog Ludwig I. begründet. Als Hauptstadt des Teilherzogtums Bayern-Landshut brach im 14. und 15. Jahrhundert die Blütezeit der Stadt an.

Der Name Landshut ist aber auch im besonderen Maße mit der Burg Trausnitz verknüpft. Vorläufer der heutigen Burg werden seit 1150 n. Chr. in mittelalterlichen Urkunden erwähnt. Sie sollen die Stadt, aber auch die gesamte Region bewachen und schützen. Die ältesten Teile der heute noch stehenden Wehranlage stammen aus der Zeit der Stadtgründung von 1204. Das Geschlecht der Wittelsbacher, eines der ältesten deutschen Adelshäuser, hatte hier mehrere Jahrhunderte lang seinen angestammten Sitz und baute die Burg bis ins späte 16. Jahrhundert immer wieder aus.

Aus der wehrhaften Burg entstand mit der Zeit ein Schloss mit Laubengang. König Ludwig II. war es schließlich, der in den 1870er Jahren zahlreiche Räume umgestaltete und mit prunkvollen Verzierungen ausstattete. Obwohl Teile der Burg Trausnitz am 21. Oktober 1961 einem Großbrand zum Opfer fielen, bleibt sie eine Sehenswürdigkeit und ein Prunkstück von Landshut.

Historische Altstadt mit Flair
Die Landshuter Altstadt gilt als einer der baukulturell bedeutendsten und besterhaltenen historischen Stadtkerne Deutschlands. Sie wurde bereits als Kandidat für die Ernennung zum Weltkulturerbe nominiert. Das Bild der Stadt wird vor allem durch gotische Bauwerke und Baudenkmäler der Renaissance geprägt. Der gotische Turm der Martinskirche ist mit 130 Metern der höchste aus Backsteinen errichtete Kirchturm der Welt und der höchste Kirchturm in Bayern.
Inmitten der Altstadt befindet sich das historische Rathaus, dessen Ursprünge in das Jahr 1380 zurückreichen. Damals erwarb die Stadt das mittlere des heute aus drei Häusern bestehenden Verwaltungsgebäudes.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Landshut
Als eine der bekanntesten städtischen Bauten gilt die von 1536 bis 1543 errichtete Stadtresidenz Landshut. Das von Ludwig X. in Auftrag gegebene Gebäude ist der erste Renaissancepalast nördlich der Alpen und wird als Residenz der Wittelsbacher genutzt. 2007 einigten sich die Stadt Landshut und der Freistaat Bayern darauf, die Residenz zu sanieren und darin ein Stadtmuseum einzurichten.
Landshut ist aber nicht nur eine Stadt mit prachtvoller Architektur, sondern bietet Besuchern wie Einheimischen Erholung im Grünen. Alle Parkanlagen und Grünflächen der Stadt zusammengenommen ergeben eine Fläche von 235 Hektar. Die zentrale Parkanlage der Stadt ist der nur sechs Hektar große Stadtpark, der zu Ehren des ehemaligen Oberbürgermeisters in Albin-Lang-Stadtpark umbenannt wurde.

Bekannte Veranstaltungen: Die Literaturtage
Die Landshuter Literaturtage sind eine zehntägige Veranstaltungsreihe, die seit 1996 jährlich stattfindet. Im Mittelpunkt stand bis 2010 jeweils das Werk einer Schriftstellerin bzw. eines Schriftstellers, das in mehreren Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträgen, Theateraufführungen, Ausstellungen etc. vorgestellt wird. Seit einigen Jahren stehen besonders Autoren und Themen im Vordergrund, die einen Bezug zu Landshut und der Region haben.

Die prunkvolle Landshuter Hochzeit ist eine seit dem Spätmittelalter berühmte, traditionelle Veranstaltung der Stadt. Hier wird die 1475 vollzogene Heirat des bayerischen Herzogs Georg des Reichen mit der polnischen Königstochter Hedwig von Burghausen mit einem Festumzug durch die historische Altstadt nachgespielt.

Hochschule und studentisches Leben
Ende der 70er Jahre wurde die Hochschule Landshut gegründet und erhielt 2008 den Zusatz "Hochschule für angewandte Wissenschaften". Mit mehr als 5.400 Studenten zählt sie zu den größeren Hochschulen Bayerns. Schwerpunkte sind:

  • Betriebswirtschaft
    Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Soziale Arbeit
  • Interdisziplinäre Studien
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 
AnzeigeJobsuche
Traumjob finden

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob in Ihrer Region

 
Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018