t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Konrad Laimer nach Verletzung zurück im Kader


Beim Topspiel gegen Leipzig: Bayern-Profi vor Comeback

Von t-online, dpa, sid
Aktualisiert am 23.02.2024Lesedauer: 9 Min.
Konrad Laimer: Er steht Tuchel wieder zur Verfügung.Vergrößern des BildesKonrad Laimer: Er steht Tuchel wieder zur Verfügung. (Quelle: IMAGO/Mladen Lackovic/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der FC Bayern München ist der erfolgreichste Klub Deutschlands. In unserem Newsticker finden Sie alle wichtigen Meldungen rund um den Rekordmeister.

Freitag, 23. Februar 2024

Bayern-Profi Laimer nach Verletzung zurück im Kader

Die vier letzten Bundesliga-Partien gegen den FC Augsburg (3:2), Borussia Mönchengladbach (3:1), Leverkusen (0:3) und den VfL Bochum (2:3) verpasste Konrad Laimer aufgrund eines Muskelbündelrisses in der linken Wade. Nun steht der Mittelfeldspieler Trainer Thomas Tuchel wieder zur Verfügung.

Das gab der 50-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel gegen Leipzig am Samstag (ab 18.30 Uhr im t-online-Liveticker) bekannt. Bereits am Donnerstag stieg der Österreicher wieder in der das Teamtraining ein.

Verzichten muss der deutsche Rekordmeister dagegen weiter auf Kingsley Coman, Sacha Boey, Noussair Mazraoui, Bouna Sarr, Serge Gnabry und Alphonso Davies. Zudem ist Dayot Upamecano gesperrt.

Mittwoch, 21. Februar 2024

Berater: Klopp wird nicht neuer Bayern-Trainer

Jürgen Klopp steht laut Aussagen seines Beraters im Sommer nicht als Trainer für den FC Bayern München zur Verfügung.

"Jürgen Klopp wird nach der jetzigen Saison für ein Jahr weder einen Klub noch eine Nationalmannschaft trainieren. Dabei bleibt es", sagte Marc Kosicke dem TV-Sender Sky.

Klopp wäre sicher die Wunschlösung vieler Fans. Der frühere Dortmunder Meistercoach hört zum Saisonende beim FC Liverpool nach fast neun Jahren auf. Er hatte angekündigt, eine Pause einzulegen.

Bericht: Alonso ist der Top-Kandidat für die Tuchel-Nachfolge

Laut Informationen von Sky-Reporter Florian Plettenberg soll Xabi Alonso beim FC Bayern der Top-Kandidat auf die Nachfolge von Trainer Thomas Tuchel in diesem Sommer sein. Dies schreibt der Journalist beim Kurznachrichtendienst X. Der Rekordmeister habe sich bereits nach der Verfügbarkeit des aktuellen Leverkusen-Trainers erkundigt, wobei der Fokus Alonsos bis zum Sommer voll bei seiner Aufgabe bei der Bayer-Werkself liegen soll.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Alonso, der neben dem Bayern-Job auch als Nachfolger von Jürgen Klopp beim FC Liverpool gehandelt wird, hat in München allerdings prominente Konkurrenz. Die weiteren Kandidaten auf den Trainer-Job beim FC Bayern finden Sie hier.

Tuchel erst ab Sommer weg? Eine absurde Entscheidung

Der FC Bayern und Thomas Tuchel werden sich im Sommer trennen. Eine mehr als fragwürdige Entscheidung findet Andreas Becker. Den Kommentar des t-online-Sportchefs lesen Sie hier.

Video | Tuchel verlässt FC Bayern zum Saisonende
Player wird geladen
Quelle: Reuters

Kurzes Training und keine Pressekonferenz

Auf dem Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße ließ Trainer Thomas Tuchel nur kurz unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren. Eine Pressekonferenz nach der Verkündung des Endes der Zusammenarbeit mit Tuchel im Sommer ist nach Informationen von t-online-Reporter Julian Buhl für heute nicht geplant.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zwei Rückkehrer ins Teamtraining – Müller nur individuell

Die Verletztenliste wird kürzer: Sowohl Konrad Laimer als auch Aleksandar Pavlovic kehrten ins Teamtraining zurück. Der Österreicher Laimer (26) hatte Ende Januar im Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin einen Muskelbündelriss in der linken Wade erlitten und fiel seitdem aus. Pavlovic (19) war auch wegen des Ausfalls von Laimer zuletzt regelmäßig im defensiven Mittelfeld der Bayern eingesetzt worden, fehlte jüngst beim 2:3 in Bochum aber wegen Hüftproblemen. Ob die beiden für das nächste Liga-Spiel gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr/Sky) einsatzbereit sind, darüber gab es zunächst keine Prognose

Derweil verzichtete Routinier Thomas Müller (34) auf das Mannschaftstraining und absolvierte eine individuelle Einheit auf einem Nebenplatz. Den Grund dafür nannte der Verein nicht.

Bayern trennt sich zum Saisonende von Trainer Tuchel

Thomas Tuchel stand nach zuletzt drei Niederlagen in Folge arg in der Kritik. Nun hat Bayern Konsequenzen gezogen. Der Klub bestätigte eine Trennung vom Trainer zum Saisonende.

In der Klub-Stellungnahme wird Bayerns Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen mit den Worten zitiert: "Wir sind in einem offenen, guten Gespräch zu dem Entschluss gekommen, unsere Zusammenarbeit zum Sommer einvernehmlich zu beenden. Unser Ziel ist es, mit der Saison 2024/25 eine sportliche Neuausrichtung mit einem neuen Trainer vorzunehmen." Mehr zur Trennung zwischen dem deutschen Rekordmeister und Thomas Tuchel erfahren Sie hier.


Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website