t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Nächster Ausfall – Mazraoui verletzt


Rekordmeister in der Krise
Nächster Ausfall: Bayern-Profi verletzt

Von t-online, dd

19.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Noussair Mazraoui (li.) mit Bayern-Trainer Tuchel: Unglücklicher Auftritt gegen Bochum.Vergrößern des BildesNoussair Mazraoui (li.) mit Bayern-Trainer Tuchel: Unglücklicher Auftritt gegen Bochum. (Quelle: IMAGO/Laci Perenyi/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Der deutsche Rekordmeister kommt einfach nicht zur Ruhe. Nun gibt es den nächsten personellen Rückschlag für die Münchner – aber auch positive Nachrichten.

Drei Pflichtspielniederlagen in Folge, spielerisch in einer tiefen Krise – und nun auch noch ein weiterer personeller Rückschlag für den FC Bayern München: Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui wird dem deutschen Rekordmeister vorerst fehlen. Der 26-Jährige habe sich im Auswärtsspiel beim VfL Bochum einen Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel zugezogen. Dies gab der Klub am Montagnachmittag bekannt. Mazraoui falle damit vorerst aus, wie lange genau, erklärten die Münchner nicht.

Beim 2:3 in Bochum musste Mazraoui bereits nach 32 Minuten verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Dayot Upamecano ins Spiel – der ironischerweise selbst nur 45 Minuten später wieder vom Platz musste, weil er für wiederholtes Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah.

Mazraoui ist der nächste namhafte Ausfall, den Bayern-Trainer Thomas Tuchel in der aktuell schwierigen Lage verkraften muss. Zuletzt hatte sich bereits Neuzugang Sacha Boey einen Muskelfaserriss zugezogen, fällt mehrere Wochen aus. Besonders ärgerlich für die Bayern, da Boey erst Ende Januar für stattliche 30 Millionen Euro von Galatasaray an die Säbener Straße kam – als teuerster Transfer der Liga im Winter – und die Defensive stärken sollte. Nun fällt also der nächste Defensivspezialist aus.

Dafür vermeldeten die Bayern gleichzeitig auch Positives: Sowohl Alphonso Davies (Innenbandzerrung am linken Knie) als auch Konrad Laimer (Muskelbündelriss in der linken Wade) machen Fortschritte: Davies habe am Montag zum ersten Mal wieder Übungen mit dem Ball absolvieren können, der Österreicher Laimer könne wieder individuell mit dem Ball trainieren.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung des FC Bayern München
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website