• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga: Manager Max Eberl vor Comeback? Verhandlungen mit RB Leipzig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCum-Ex-Affäre: Scholz sagt ausSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextDeutscher in Mexiko angeschossenSymbolbild für einen TextUS-Reporter trauert um kleinen SohnSymbolbild für einen TextNach Unglück: Bahn sperrt StreckenSymbolbild für einen TextGoogle wehrt Rekordangriff abSymbolbild für einen TextEmma Watson kaum wiederzuerkennenSymbolbild für einen TextMichael Wendler wird erneut zum GespöttSymbolbild für einen TextMünchen trauert um schrille LokalgrößeSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextWirbel um Nazi-Striplokal in BayernSymbolbild für einen Watson TeaserPocher macht Gag mit schlimmen FolgenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Bericht: Eberl verhandelt mit Leipzig

Von dpa
Aktualisiert am 30.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Max Eberl: Der ehemalige Gladbacher soll vor einer Rückkehr in die Bundesliga stehen.
Max Eberl: Der ehemalige Gladbacher soll vor einer Rückkehr in die Bundesliga stehen. (Quelle: Revierfoto via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Januar stieg Max Eberl in Gladbach aus, wollte "einfach mal raus". Laut einem Bericht des TV-Senders "Sky" steht er nun vor einer Rückkehr in die Bundesliga.

Auf der Suche nach einem Sportdirektor verhandelt DFB-Pokalsieger Rasenballsport Leipzig mit Max Eberl. Das berichtet der TV-Sender "Sky" am Samstag. Die Gespräche zwischen RB-Chef Oliver Mintzlaff und dem früheren Bundesliga-Profi seien weit fortgeschritten, hieß es. Leipzig wollte sich auf dpa-Nachfrage zu dem Bericht nicht äußern.

Mintzlaff und die "1A-Lösung"

Die Sachsen sind nach der Trennung von Markus Krösche seit über einem Jahr auf der Suche nach einem Sportdirektor. Mintzlaff hatte immer wieder eine 1A-Lösung angekündigt, die Präsentation aber immer wieder verschoben.

Eberl hatte sein Amt als Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach aus gesundheitlichen Gründen im Januar freiwillig abgetreten. Sein Vertrag bei den Borussen wurde aber nicht aufgelöst, er ruht. Seitdem hat sich der 48-Jährige aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Nach Sky-Informationen will Eberl seine Pause bis Jahresende fortsetzen. Seinem Wunsch, in Leipzig nicht Sportdirektor, sondern Geschäftsführer Sport werden zu wollen, soll ihm Mintzlaff zugesichert haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Für Bayern war es besser, dass er weggegangen ist"
Von Julian Buhl
Max EberlRB Leipzig
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website