t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Bundesliga: Bayern-Jäger VfB Stuttgart schwächelt – auch Werder enttäuscht


Bundesliga am Samstag
Bayern-Jäger Stuttgart schwächelt – auch Werder enttäuscht

Von t-online, dpa, sid, BZU

Aktualisiert am 24.02.2024Lesedauer: 3 Min.
Stuttgarts Kapitän Waldemar Anton (l.) im Duell mit Kölns Dejan Ljubičić: Der VfB holte weniger Punkte als erhofft.Vergrößern des BildesStuttgarts Kapitän Waldemar Anton (l.) im Duell mit Kölns Dejan Ljubičić: Der VfB holte weniger Punkte als erhofft. (Quelle: IMAGO/Hansjürgen Britsch)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit einem Sieg gegen Köln hätte der VfB Stuttgart auf nur einen Punkt an die Bayern heranrücken können. Doch gegen Kellerkind Köln schwächelten die Schwaben.

Der VfB Stuttgart hat es verpasst, den Rückstand auf die Bayern auf einen Punkt zu verkürzen. Gegen Abstiegskandidat Köln holte der Bundesliga-Dritte nur ein 1:1 im Heimspiel.

Parallel holte auch Werder Bremen gegen Schlusslicht Darmstadt nur einen Punkt. Union Berlin und Aufsteiger Heidenheim trennten sich in einer torreichen Partie mit 2:2. Die Partie zwischen Gladbach und Bochum war mit Verspätung angepfiffen worden und endete mit einem Sieg für die Borussia.

VfB Stuttgart – 1. FC Köln

Der VfB Stuttgart hat im Kampf um die Teilnahme an der Champions League einen kleinen Dämpfer einstecken müssen. Nach zuletzt vier Siegen in Serie kam die Mannschaft von Sebastian Hoeneß gegen einen sehr unbequemen 1. FC Köln nur zu einem 1:1 (0:0). Von einer Teilnahme zumindest an der Europa League darf der VfB, der in der vergangenen Saison beinahe abgestiegen wäre, dennoch weiter träumen.

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.Form
1
Loading...
Leverkusen
30255075:20+5580
2
Loading...
Bayern
30213687:37+5066
3
Loading...
Stuttgart
30203768:36+3263
4
Loading...
Leipzig
30185769:34+3559
5
Loading...
Dortmund
30169558:35+2357

Enzo Millot hatte Stuttgart nach einer zähen ersten Halbzeit zunächst nach einem schönen Spielzug in Führung gebracht (53.). Köln allerdings ließ sich wie schon zuvor nicht beeindrucken – Eric Martel stand nach einem Eckball auf Vorlage von Linton Maina goldrichtig und nutzte seine Chance eiskalt (62.). Die Geißböcke bleiben auf dem Relegationsplatz.

Werder Bremen – Darmstadt 98

Höhenflug vorerst gestoppt: Werder Bremen hat im Kampf um die internationalen Plätze einen herben Rückschlag kassiert. Gegen Tabellen-Schlusslicht Darmstadt 98 kam das zuletzt formstarke Team von Ole Werner nicht über ein etwas unglückliches 1:1 (1:1) hinaus und verpasste überraschend den fünften Sieg in den vergangenen sechs Spielen.

Christoph Zimmermann traf zunächst zur Bremer Führung ins eigene Tor (8.). Julian Justvan (33.) besorgte den Ausgleich für die tapfer kämpfenden Darmstädter, deren Horrorserie trotz des Achtungserfolges einfach nicht enden will. Seit dem 7. Oktober 2023 warten die Hessen, die auf ihren gelbgesperrten Trainer Torsten Lieberknecht verzichten mussten, inzwischen auf einen Sieg.

Union Berlin – 1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat sein Image als frecher Aufsteiger untermauert und Union Berlin einen Klubrekord verwehrt. Nikola Dovedan (3. Minute) mit einem Blitztor und Jan-Niklas Beste (71.) mit einem feinen Lupfer erzielten am Samstag die Treffer für Heidenheim zum 2:2 (1:2) im Stadion an der Alten Försterei. Die "Eisernen" waren durch Tore von Robin Gosens (44.) und Andras Schäfer (45.+2) schon auf dem Weg zum fünften Heimsieg nacheinander – eine nun weiter unerreichte Serie von Union in der Fußball-Bundesliga.

Durch das Remis wahrte Heidenheim den Drei-Punkte-Vorsprung auf die Eisernen und kann mit 28 Zählern dem Saisonschlussspurt nach nun zehn Spielen mit nur einer Niederlage vergleichsweise gelassen entgegenblicken. Union bleibt mit 25 Punkten in der unteren Tabellenhälfte hängen und kann sich im Abstiegskampf noch nicht entspannen.

Borussia Mönchengladbach – VfL Bochum

Borussia Mönchengladbach hat den ersehnten ersten Sieg in der Rückrunde gefeiert und sich damit im Tabellenkeller Luft verschafft. Die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane gewann 5:2 (2:0) gegen den Bayern-Bezwinger VfL Bochum, es war der erste Erfolg nach zuvor fünf Begegnungen ohne Sieg nacheinander.

Nathan Ngoumou (28.), Kapitän Julian Weigl per Foulelfmeter (35.), der eingewechselte Rocco Reitz (72.), Jordan (78.) und Franck Honorat (90.+6) sicherten der Borussia den wichtigen Heimsieg. In der Tabelle verließen die Gladbacher mit nun 25 Punkten den 15. Tabellenplatz und zogen an Bochum, für das Philipp Hofmann (75.) und Keven Schlotterbeck (87.) trafen, vorbei.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa, SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website