t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Bundesliga: VfL Bochum hat wohl zwei Trainerkandidaten im Visier


Unruhe in Bochum
Ex-Profi soll Bundesligist übernehmen

Von t-online, KS

30.05.2024Lesedauer: 2 Min.
André Breitenreiter: Kehrt er in die Bundesliga zurück?Vergrößern des BildesAndré Breitenreiter: Kehrt er in die Bundesliga zurück? (Quelle: IMAGO/David Davies)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Für den VfL Bochum ist das Ende der Saison glimpflich verlaufen. Nun muss aber eine wichtige Frage geklärt werden.

Der VfL Bochum hat gerade erst den Abstieg aus der Bundesliga verhindert, da steht die nächste Hürde an: die Suche nach einem neuen Trainer. Denn Übergangscoach Heiko Butscher wird sich in der kommenden Saison wieder dem Jugendbereich widmen.

Wie die "Bild" berichtet, stehen zwei Kandidaten auf der Liste. Demnach werden derzeit André Breitenreiter und Peter Zeidler für den Trainerposten beim VfL diskutiert. Der frühere Schalker ist seit dem 10. Mai wieder verfügbar. Zuvor stand Breitenreiter für rund drei Monate beim englischen Zweitligisten Huddersfield Town unter Vertrag.

Persönliche Treffen

In der Bundesliga war Breitenreiter zuletzt 2022/23 für die TSG Hoffenheim tätig, konnte zuvor mit dem FC Zürich die Meisterschaft in der Schweiz feiern. Dort arbeitet Zeidler bereits seit geraumer Zeit, der gebürtige Schwabe trainiert seit 2018 den FC St. Gallen und wurde bereits vor zwei Jahren in Bochum gehandelt. Doch der Klub entschied sich damals für Thomas Letsch.

Dem Bericht zufolge beschäftigt sich der Klub derzeit intensiv mit den beiden Personalien. Es soll sogar bereits zu persönlichen Treffen gekommen sein. Sowohl Breitenreiter als auch Zeidler sollen einem Engagement mit Bochum offen gegenüberstehen. Allerdings müssten noch finanzielle Fragen geklärt werden.

Auf den künftigen Coach warten dann gleich mehrere Probleme. Denn der VfL kämpft derzeit auch mit dem Team und einer Lücke in der Führungsriege. Sport-Geschäftsführer Patrick Fabian hatte erst am Mittwoch seinen Rücktritt verkündet. Zudem verlassen offenbar etliche Spieler den Klub, Neuzugänge wurden bisher nicht bekannt gegeben.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website