Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

José Mourinho kritisiert FC Bayern: "Transfers machen die Spannung kaputt"


Mourinho kritisiert den FC Bayern

Von Pierre Schober

Aktualisiert am 21.03.2017Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

José Mourinho ist seit Sommer Trainer bei Manchester United
José Mourinho ist seit Sommer Trainer bei Manchester United (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextStrack-Zimmermann veralbert MerzSymbolbild für einen TextHSV-Star crasht Luxus-AutoSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin tritt zurück
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Keine Spannung in der Bundesliga und Schuld daran sind die Transfers des FC Bayern. Dieser Meinung ist jedenfalls José Mourinho, Trainer von Englands Rekordmeister Manchester United.

Der portugiesische Star-Trainer kritisiert in einem Interview mit "France Football" die Transferpolitik der Münchener. Mourinho: "Wissen Sie, wann der Gewinn des Titels für sie in jedem Jahr anfängt? Wenn sie im vorherigen Sommer den besten Spieler von Borussia Dortmund kaufen." in den letzten vier Jahren lockten die Bayern drei Spieler des BVB (Götze, Lewandowski, Hummels) an die Säbener Straße. Der Titel ging in den letzten vier Spielzeiten jeweils nach München. Titel Nummer fünf folgt mit ziemlicher Sicherheit in dieser Saison.

Besonders die Transfers von Robert Lewandowski (l.) und Mats Hummels werden von Mourinho kritisiert
Besonders die Transfers von Robert Lewandowski (l.) und Mats Hummels werden von Mourinho kritisiert (Quelle: imago-images-bilder)

Premier League viel ausgeglichener

In der englischen Premier League ist dies natürlich ganz anders. Mourinho: "In England haben alle Klubs große finanzielle Möglichkeiten, der Markt ist für alle offen. Hier kann kein Klub mehr auf diese permanente Art und Weise dominieren."

In der Tat wurden in den letzten fünf Jahren vier verschiedene Teams Meister, zuletzt Überraschungs-Team Leicester City. Aktueller Tabellenführer ist der FC Chelsea. Die Blues haben schon zehn Punkte Vorsprung auf Verfolger Tottenham. Mourinho liegt mit Manchester auf Platz 5 - 17 Punkte hinter seinem Ex-Klub.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Torwart-Legende verteidigt Manuel Neuer
  • T-Online
Von Alexander Kohne
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BVBEnglandFC Bayern MünchenJosé MourinhoManchester UnitedMats HummelsPremier LeagueRobert Lewandowski
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website