Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Transfermarkt: Real und Barça an Dembélé interessiert

Real und Barça interessiert  

Dembélé spricht über Spanien-Angebote

30.07.2017, 09:36 Uhr | flo, t-online.de

Transfermarkt: Real und Barça an Dembélé interessiert. Ousmane Dembélé im Testspiel gegen Espanyol Barcelona. (Quelle: imago images/Geisser)

Ousmane Dembélé im Testspiel gegen Espanyol Barcelona. (Quelle: Geisser/imago images)

Supertalent Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund hat sich nach wochenlangen Spekulationen über einen Abschied aus der Bundesliga selbst geäußert. Immer wieder war von Angeboten aus Spanien die Rede.

Der FC Barcelona soll bereit gewesen sein, 70 Millionen Euro für den Rechtsaußen zu zahlen. Auch Real Madrid soll Dembélé sofort haben wollen – um ihn dann noch ein Jahr an den BVB auszuleihen.

Gegenüber "Bild" sagt der 20-jährige Franzose nun: "Ganz ehrlich, diese Spekulationen interessieren mich nicht im Ansatz. Die ganze Sommerpause wurde ja schon spekuliert. Ich bin gerne in Dortmund, habe mich bewusst für diesen Klub nach meiner Station in Stade Rennes entschieden."

"Freue mich, dass Auba bleibt"

Ein Bekenntnis zum BVB? Dembéle soll enttäuscht von der Entlassung seines Förderers Thomas Tuchel als Trainer gewesen sein. Mit dem Nachfolger Peter Bosz komme er allerdings auch gut aus. Bosz spricht fließend Französisch.

Und: Dembélé ist froh, dass sein Kumpel Pierre-Emerick Aubameyang bei der Borussia bleibt. Dembélé: „Es war natürlich seine eigene Entscheidung und die von Borussia Dortmund, ich hatte darauf so gut wie keinen Einfluss. Aber natürlich freue ich mich, dass er weiter für uns spielt. Er ist wie ein Bruder für mich.“

"Will Weltmeister werden und die Champions League gewinnen"

Dembélé spricht darüber hinaus über hohe Ziele in seiner Karriere: „Ich möchte die Champions League gewinnen. Ich möchte mit Frankreich Weltmeister werden, und ich möchte natürlich auch mit dem BVB weitere Titel holen. Dass jedes einzelne dieser Ziele schwer zu erreichen ist, ist mir vollkommen bewusst. Aber als Fußballer sollte man sich immer hohe und höchste Ziele setzen.“

Und: Er erklärt seinen Spitznamen "Le Couteau", also "das Messer": "Erst meine Freunde und inzwischen auch meine Mitspieler nennen mich so. Sie sagen, weil ich meine Gegenspieler schon mal gerne austanze. Mit dem Messer durch die Butter gehen, sozusagen.“

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe