Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FC Bayern: Niko Kovac lässt kranken Mats Hummels spielen – Kahn kritisiert

Bayern-Star erschöpft raus  

Trotz Erkältung: Kovac erklärt Hummels-Einsatz gegen BVB

11.11.2018, 15:00 Uhr | lr, dpa, t-online.de

FC Bayern: Niko Kovac lässt kranken Mats Hummels spielen – Kahn kritisiert. Mats Hummels: In der 65. Minute musste der Bayern-Innenverteidiger sichtlich angeschlagen ausgewechselt werden. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Mats Hummels: In der 65. Minute musste der Bayern-Innenverteidiger sichtlich angeschlagen ausgewechselt werden. (Quelle: Jan Hübner/imago)

Mats Hummels ist im brisanten Duell mit seinem Ex-Klub Dortmund nach einigen Fehlern ausgewechselt worden. Anschließend berichtete er von einem Handicap – und erntete Kritik.

Mats Hummels zeigte sich nach der Niederlage in Dortmund (2:3) selbstkritisch. Angesichts einer schweren Erkältung hätte er früher vom Platz gehen müssen, räumte Hummels ein. "Es hat alles ein bisschen länger gedauert, als es normal der Fall ist. Ich lebe eigentlich davon, dass ich schnell denke. Das war heute zweimal gar nicht der Fall. Ich ärgere mich, dass ich zur Halbzeit nicht gesagt habe, dass es nicht mehr geht", sagte der Nationalverteidiger, der erst in der 65. Minute für Niklas Süle vom Feld ging.

► Die große Frage: Warum durfte Hummels überhaupt in diesem wichtigen Bundesliga-Spiel auflaufen?

Nach eigener Aussage habe er sowohl vor dem Spiel als auch in der Halbzeit das Trainerteam um Niko Kovac über seine Erkältung informiert. Trotzdem erhielt er den Vorzug vor Niklas Süle.

Ärzte hatten keine Bedenken

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel schilderte Kovac seine Sichtweise. Er sagte: "Ja, er hat es in der Halbzeit gesagt. Unsere Ärzte haben ihm ein Medikament verabreicht und es hieß, es ist alles okay. Deswegen haben wir ihn wieder aufgestellt."

Und weiter: "Ich habe ihn auch gefragt: 'Bist du dir sicher, dass du spielen kannst?' Er sagte 'Ja', also haben wir ihn auf den Platz geschickt. Hätte er Nein gesagt, hätten wir ihn natürlich sofort rausgenommen. Wir haben ja auch schon direkt nach der Halbzeit Niklas Süle rausgeschickt, damit er sich intensiv warmmacht."

Deutliche Kritik von Kahn und Matthäus

Die früheren Bayern-Stars Oliver Kahn und Lothar Matthäus trauten ihren Ohren kaum. "Da frage ich mich, was in den Spielern vorgeht", sagte Kahn nach einem langen Kopfschütteln im ZDF-Sportstudio: "Man muss sich doch nachher nicht hinstellen und sagen, man war krank. Das interessiert keinen. Da stimmt es beim einen oder anderen im Kopf nicht."


Sky-Experte Matthäus fand den Einsatz des Nationalverteidigers "nicht unbedingt nachvollziehbar", zumal Trainer Niko Kovac von dessen Erkältung wusste: "Hier musst du elf Spieler haben, die Krieger sind, die in körperlicher Verfassung sind."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Aussagen auf der Pressekonferenz

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für jeden Einrichtungsstil das passende Sofa
jetzt tolle Angebote entdecken auf ROLLER.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019