Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB und FC Bayern München streiten wohl um Chelsea-Talent Hudson-Odoi


Sturm-Talent von Chelsea  

Bericht: BVB und Bayern werben um nächsten Sancho

23.12.2018, 17:45 Uhr | lr, t-online.de

BVB und FC Bayern München streiten wohl um Chelsea-Talent Hudson-Odoi. Das Jubeln gewohnt: Callum Hudson-Odoi zählt zu den größten Talenten Englands. (Quelle: imago images/Colorsport)

Das Jubeln gewohnt: Callum Hudson-Odoi zählt zu den größten Talenten Englands. (Quelle: Colorsport/imago images)

Callum Hudson-Odoi gilt als eins der Top-Talente Englands – und hat offenbar das Interesse der größten deutschen Klubs geweckt. Ein Verein soll im Wettstreit favorisiert sein.

Auch Borussia Dortmund hat laut eines Berichts von "goal.com" sein Interesse an Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea bekundet. Der 18 Jahre alte Außenstürmer ist unzufrieden mit den Einsatzzeiten bei seinem Heimatverein. In dieser Saison durfte er nur vier Mal in der Europa League (ein Tor, eine Vorlage) ran. In der heimischen Premier League wurde er hingegen nach zwei Kurzeinsätzen im Frühjahr nicht mehr aufgestellt.

Trotzdem hat sich Hudson-Odoi, unter anderem durch starke Auftritte in den englischen Junioren-Nationalteams und Chelseas Reservemannschaft, bereits weltweit einen Ruf als Top-Talent erarbeitet. Neben dem BVB sollen auch der FC Bayern München, Juventus Turin und Real Madrid schon seit längerer Zeit um ihn buhlen.

Chelsea bietet neuen Vertrag

Dass die beiden Top-Klubs der Bundesliga bei einem englischen Talent genau hinschauen, ist nach den überragenden Leistungen von Jadon Sancho in Dortmund kein Wunder. Der BVB hat seine Bemühungen laut "goal.com" kürzlich intensiviert, weil sich der Abschied von Außenstürmer Christian Pulisic andeutet. Den US-Amerikaner soll es seinerseits im kommenden Sommer zu Chelsea ziehen, was zu einem Tauschgeschäft mit Hudson-Odoi führen könnte.

Doch das Chelsea-Talent soll dem Bericht zufolge den FC Bayern favorisieren. In München sehe er als Nachfolger von Arjen Robben und Franck Ribéry angeblich die größten Chancen auf Einsätze.
    

    
Vorerst läuft der Vertrag von Hudson-Odoi in London allerdings noch bis 2020 – und auch die "Blues" wollen mit ihrem Sturm-Juwel verlängern. Sie bieten angeblich einen Fünfjahresvertrag mit einem deutlich aufgebesserten Gehalt. Der Transfer-Krimi hat begonnen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe