Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Paris und Rom interessiert - aber Julian Weigl soll bleiben

Julian Weigl  

Paris und Rom interessiert: Wechselverbot für BVB-Profi

24.12.2018, 12:52 Uhr | lr, t-online.de

BVB: Paris und Rom interessiert - aber Julian Weigl soll bleiben. Wird gebraucht: Borussia Dortmund möchte Julian Weigl noch nicht abgeben. (Quelle: imago/DeFodi)

Wird gebraucht: Borussia Dortmund möchte Julian Weigl noch nicht abgeben. (Quelle: DeFodi/imago)

Nur selten durfte Julian Weigl in der Bundesliga-Hinrunde sein Können unter Beweis stellen. Zwei europäische Top-Klubs wittern angeblich ihre Chance auf einen Transfer. Doch sie hoffen umsonst.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat Wechselgerüchte um Mittelfeldspieler Julian Weigl zurückgewiesen. Angesprochen auf die verschiedenen Berichte sagte Zorc dem "Kicker": "Wir wollen keinen Spieler abgeben, den wir zum Erreichen unserer Ziele brauchen." Und: "Wir brauchen vier Mann für die beiden Sechser-Positionen."

Neben Axel Witsel, Thomas Delaney und Mo Dahoud stehen dort noch Weigl und Sebastian Rode zur Verfügung. Letzterer wird allerdings voraussichtlich zu Eintracht Frankfurt verliehen. Somit müsste Weigl bleiben. Oder ist das alles nur Teil des üblichen Transfer-Pokers?

Thomas Tuchel und Paris locken

Zuvor hatte "Bild" berichtet, dass der frühere Nationalspieler den Verein in der Winterpause verlassen wolle. Der Grund: Er sei unzufrieden mit gerade einmal vier Einsätzen in der Hinrunde. Der italienische Champions-League-Teilnehmer AS Rom habe großes Interesse an einer Verpflichtung. 


Außerdem hatte es übereinstimmende französische Medienberichte über Interesse von Paris Saint-Germain gegeben. Dort ist mit dem Ex-Dortmunder Thomas Tuchel aktuell Weigls großer Förderer auf dem Posten des Cheftrainers. Der hatte zuletzt mehrfach betont, dass er Verstärkungen fürs zentrale Mittelfeld suche. Zumindest in der Winterpause sind Tuchels Chancen auf eine Verpflichtung von Julian Weigl aber offenbar begrenzt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause sichern
Anzeige
Neue Kleider: Machen Sie sich bereit für den Frühling
bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019