Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Weltmeister Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart kommt

Weltmeister wechselt nach München  

Bayern bestätigen: Stuttgarts Pavard kommt

09.01.2019, 17:39 Uhr | dd, t-online.de, sid

Benjamin Pavard: Weltmeister wechselt von Stuttgart nach München. (Quelle: t-online.de)
Benjamin Pavard: Weltmeister wechselt von Stuttgart nach München

Lange war über einen Wechsel des französischen Weltmeisters Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München spekuliert worden - nun ist der Transfer fix. Im Sommer kommt Pavard zum Rekordmeister. (Quelle: t-online.de)

Benjamin Pavard: So sprach Bayerns Sportdirektor Hassan Salihamicic über den französischen Neuzugang. (Quelle: t-online.de)


Lange wurde spekuliert, nun ist es offiziell: Der FC Bayern München hat Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart verpflichtet. Dies bestätigt Bayerns Sportdirektor Salihamidzic – und spricht über weitere Transfers.

Fußball-Rekordmeister Bayern München holt wie erwartet Weltmeister Benjamin Pavard im Sommer vom VfB Stuttgart. Das bestätigte Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Mittwoch im Wintertrainingslager in Doha/Katar. Der Franzose erhält beim FC Bayern einen Vertrag über fünf Jahre bis 2024 und kostet dem Vernehmen nach die festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro.


Über den Wechsel des Franzosen nach München war bereits seit längerer Zeit spekuliert worden. Pavard war 2016 für fünf Millionen Euro vom OSC Lille zu den Stuttgartern gekommen, wurde beim VfB zum französischen Nationalspieler, gewann mit der "Équipe Tricolore" bei der WM 2018 in Russland den Titel. Für Stuttgart absolvierte Pavard 71 Bundesligaspiele, erzielte dabei zwei Tore und bereitere zwei weitere Treffer vor.

Salihamidzic: "Wollen Hudson-Odoi unbedingt verpflichten"

Salihamidzic äußerte zudem den konkreten Willen, das englische Toptalent Callum Hudson-Odoi (18) vom FC Chelsea zu holen. "Wir wollen ihn unbedingt verpflichten", sagte er über den Außenstürmer, der "dribbelstark und schnell" sei und überdies "einen guten Zug zum Tor" habe. Nach Informationen des Fernsehsenders Sky hat Chelsea bereits ein Bayern-Angebot über 39 Millionen Euro angenommen.

Winter-Transfers in der Bundesliga: Diese Spieler wechseln den Verein. (Quelle: t-online.de)

Auch Pavards Weltmeisterkollege Lucas Hernandez (Atletico Madrid) und Nationalspieler Timo Werner (RB Leipzig) hat der FC Bayern offenbar weiterhin im Visier. "Das ist ein interessanter Spieler", sagte Salihamidzic über den ebenfalls flexibel in der Defensive einsetzbaren Franzosen. Hernandez (Vertrag bis 2024) kann für eine feste Ablöse von 80 Millionen Euro wechseln. "Man muss schauen, was möglich ist", meinte "Brazzo".

Werner sei "auch ein sehr, sehr guter Spieler", urteilte Salihamidzic über den umworbenen Stürmer. Der 22-Jährige hat von den Leipzigern ein Angebot für eine Verlängerung seines bis 2020 laufenden Vertrages vorliegen. Sollte er dies ablehnen, ist ein Transfer ziemlich sicher, wie RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff zuletzt erklärte.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal