Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Uli Hoeneß lobt Wut-Auftritt von Hasan Salihamidzic


Nach Ärger um TV-Experte  

Hoeneß lobt Wut-Auftritt von Salihamidzic

14.02.2019, 21:39 Uhr | lr, t-online.de, dpa, sid

 (Quelle: SID)
Hoeneß lobt Salihamidzic für Kritik an Hamann

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat Hasan Salihamidzic für dessen deutliche Kritik an TV-Experte Dietmar Hamann gelobt. Die klare Ansage des Sportdirektors habe ihm "sehr gut gefallen", so Hoeneß. (Quelle: SID)

Uli Hoeneß: Der Bayern-Boss hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic für die Kritik an Dietmar Hamann gelobt. (Quelle: SID)


Hat der FC Bayern eine neue Abteilung Attacke? Uli Hoeneß zeigt sich jedenfalls mit den jüngsten Aussagen von Sportdirektor Salihamidzic zufrieden.

Unterstützung für Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic: Klub-Präsident Uli Hoeneß hat den Manager im Streit mit TV-Experte Dietmar Hamann (Sky) gestärkt. Hoeneß sagte: "Der FC Bayern ist immer relativ geduldig gewesen mit Kritikern, aber der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht. Und offensichtlich hatte Hasan das Gefühl, dass der Krug in Bezug auf Didi Hamann gebrochen war. Und wie ich finde, hat er seinen Spieler verteidigt. Das ist seine oberste Aufgabe, und es hat mir sehr gut gefallen."

Hamann wehrt sich

Auslöser der ganzen Diskussion war ein Streit über Bayern-Star Robert Lewandowski. Hamann hatte diesen für seine vermeintlich mangelhafte Einstellung scharf kritisiert.

Salihamidzic wetterte daraufhin: "Ich glaube nicht, dass Robert Lewandowski für Bayern München ein Problem ist, sondern Didi Hamann ist ein Problem für Sky." Und weiter: "Die Leute von Sky sollen über Didi Hamann nachdenken."


Hamann erwiderte am Sonntag über die App des Senders: "Wenn man das auf seriöse und ernsthafte Weise diskutieren will, dann kann man das tun und sollte das auch machen. Wofür ich aber kein Verständnis habe, ist wenn es in den persönlichen Bereich geht – das habe ich nicht verstanden. Das ist etwas, wo ich die Professionalität und die Seriosität als FC Bayern wahren muss."

Uli Hoeneß beurteilt das offenbar ganz anders.

Verwendete Quellen:
  • Aussagen von Hoeneß via Nachrichtenagentur sid
  • mit Material der dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019