Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Felix Magath: "Dem BVB fehlt die Qualität des FC Bayern"

Klartext vom Trainer-Urgestein  

Magath: "Als Trainer ist es schwer mit einem Spieler wie Reus"

23.02.2019, 09:42 Uhr | lr, t-online.de

Felix Magath: "Dem BVB fehlt die Qualität des FC Bayern". Starke Meinung: Felix Magath sieht den FC Bayern gegenüber Borussia Dortmund klar im Vorteil. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Starke Meinung: Felix Magath sieht den FC Bayern gegenüber Borussia Dortmund klar im Vorteil. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Borussia Dortmund hat den Vorsprung auf Bayern an der Bundesliga-Spitze fast komplett eingebüßt. Münchens früheren Meister-Trainer Felix Magath wundert das nicht.

Der frühere Bundesliga-Profi und -Trainer Felix Magath ist sich sicher, dass der FC Bayern erneut Deutscher Meister wird – und Borussia Dortmund schon bald in der Tabelle überholt. Er sagte in der Eurosport-Show "Mann gegen Mann" am Freitag. "Der BVB ist noch nicht reif für den Titel. Lucien Favre hat wunderbare Arbeit abgeliefert. Man hat sich zu Saisonbeginn in eine Euphorie hineingespielt. Aber jetzt ist diese Euphorie verflogen."

Sein hartes Urteil: "Es fehlen einfach die Qualitäten im Kader von Lucien Favre, die der FC Bayern München hat. Ich sage, die Bayern machen es. Sie haben mehr Qualität. Sie werden dann auch schlechte Spiele gewinnen."

"Er muss ja ständig wechseln"

Aktuell liegt der BVB mit drei Punkten Vorsprung noch auf Platz eins, nach zuletzt drei Unentschieden erleben die Dortmunder aber das erste Formtief der Saison. Mit einem Sieg gegen Hertha an diesem Samstag (15.30 Uhr) könnte der FC Bayern vorübergehend seinen Erzrivalen einholen. Der BVB muss am Sonntag (18 Uhr) gegen Bayer Leverkusen antreten.

Verletzungsanfällig: Marco Reus fehlt dem BVB. (Quelle: imago images/DeFodi)Verletzungsanfällig: Marco Reus fehlt dem BVB. (Quelle: DeFodi/imago images)

Ein Grund für die Formschwäche des BVB: Superstar und Kapitän Marco Reus fehlt mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel verletzt. Magath sagte dazu: "Als Trainer ist es schwer mit einem Spieler wie Marco Reus. Wenn du eine Mannschaft, einen Spieler hast, der absoluter Leistungsträger ist, der aber oft ausfällt, hast du als Trainer ein Problem. Er muss ja ständig wechseln, er muss ja etwas anderes machen."


Nach einigen schweren Verletzungen in den vergangenen Jahren ist der Muskelfaserriss der erste längere Ausfall von Reus in dieser Saison. Bis dahin hatte er die BVB-Offensive mit teils spektakulären Leistungen angeführt.

Verwendete Quellen:
  • Eurosport: Mann gegen Mann vom 22. Februar

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal