Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Renato Sanches "nicht glücklich" und denkt über Abschied nach

Europameister unzufrieden  

Renato Sanches bei Bayern "nicht glücklich" – Wechsel im Sommer?

21.03.2019, 09:08 Uhr | t-online, dpa

FC Bayern: Renato Sanches "nicht glücklich" und denkt über Abschied nach. Kam 2016 für 35 Millionen Euro aus Lissabon: Renato Sanches. (Quelle: imago images/DeFodi)

Kam 2016 für 35 Millionen Euro aus Lissabon: Renato Sanches. (Quelle: DeFodi/imago images)

Nach einem enttäuschenden Start beim FC Bayern schöpfte Renato Sanches unter Niko Kovac neue Hoffnung. Doch auch mit dem Kroaten an der Seitenlinie fand er kein Glück.

Der portugiesische Fußball-Europameister Renato Sanches denkt über einen Abschied vom FC Bayern München nach. "Ich bin hier nicht glücklich", sagte der 21-Jährige in einem Interview des Fachmagazins "Kicker". "Ich arbeite viel, darf aber nicht spielen", ergänzte er. Sanches müsse darauf achten, "was das Beste für mich ist". Um genau das zu erreichen, braucht er mehr Einsatzzeit, "vielleicht bei einem anderen Club", wird er zitiert.
        

        
In der Winterpause hatte Paris Saint-Germain Interesse an Sanches gezeigt, doch Bayern-Trainer Niko Kovac wollte den Mittelfeldspieler nicht abgeben. Sanches war 2016 als großes Talent für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu den Bayern gewechselt. Er steht beim deutschen Rekordmeister noch bis zum 30. Juni 2021 unter Vertrag, kam zuletzt aber nur noch zu sporadischen Kurzeinsätzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: