Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Eintracht Frankfurt: Torwart Kevin Trapp will nicht zurück zu PSG

Wechsel zur Eintracht?  

DFB-Torwart Trapp will nicht zurück nach Paris

30.04.2019, 09:03 Uhr | dpa

Eintracht Frankfurt: Torwart Kevin Trapp will nicht zurück zu PSG. Kevin Trapp kann mit Eintracht Frankfurt sogar auf die Qualifikation für die Champions League hoffen. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Kevin Trapp kann mit Eintracht Frankfurt sogar auf die Qualifikation für die Champions League hoffen. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Aktuell ist Kevin Trapp von Top-Klub Paris Saint-Germain an Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Wo er in Zukunft spielen möchte, ist für den dritten Torwart der Nationalelf eindeutig.

Kevin Trapp, Torwart beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, geht fest von einem Verbleib beim deutschen Pokalsieger aus. "Ja, es gibt nur positive Argumente. Also ich wüsste auch nicht, was dagegen spricht", sagte der 28-Jährige am Montag in einem Interview mit Hit Radio FFH.

Trapp ist derzeit für ein Jahr vom französischen Meister Paris Saint-Germain ausgeliehen und hat mit der Eintracht überraschend das Europa-League-Halbfinale erreicht.

Frankfurt müsste Ablöse zahlen

Geht es nach Trapp, würde er auch in der kommenden Spielzeit für die Hessen auflaufen, für die er schon zwischen 2012 und 2015 spielte. "Natürlich weiß jeder, dass ich mich hier sehr wohlfühle und dass es hier für mich sehr wichtig ist. Gar keine Frage", erklärte er. 

Trapps Vertrag in der französischen Hauptstadt läuft allerdings noch bis 2020. Sein Marktwert wird auf etwa zehn Millionen Euro geschätzt.


Die Eintracht hatte Ende August die Chance auf eine Leihe ergriffen, nachdem der eigentlich als Stammkeeper eingeplante Frederik Rönnow in der Vorbereitung immer wieder körperliche Probleme hatte.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal