Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Transfer-News: Ousmane Dembélé wechselt wohl nicht zum FC Bayern München

Wieder kein Transfer?  

Medien: Dembélé wechselt nicht zum FC Bayern

03.07.2019, 08:50 Uhr | dpa

 (Quelle: Laci Perenyi/Imago; DeFodi/Imago)
Die Top-Transfers in der Bundesliga zur Saison 2019/2020

Zur Bundesliga-Saison 2019/2020 haben einige Vereine bereits tief in die Tasche gegriffen. Das sind die Top-Transfers der Bundesligisten. (Quelle: t-online.de)

Top-Transfers in der Bundesliga: Diese Spielerwechsel zur kommenden Saison stehen schon fest. (Quelle: t-online.de)


Spektakuläre Verpflichtungen hat der FC Bayern für diesen Sommer angekündigt – doch nun scheint ein weiterer Star die Münchner abblitzen zu lassen. Laut eines Medienberichts will Ousmane Dembélé weiter beim FC Barcelona bleiben.

Nach "Sky"-Informationen kommt ein möglicher Transfer von Ousmane Dembélé zum deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München nicht zustande. Der französische Weltmeister wolle beim FC Barcelona bleiben, hieß es am Dienstagabend.

Kickt in der kommenden Saison vermutlich nicht an der Säbener Straße: Ousmane Dembélé. (Quelle: imago images/VI Images)Kickt in der kommenden Saison vermutlich nicht an der Säbener Straße: Ousmane Dembélé. (Quelle: VI Images/imago images)

"Die Chancen sind gleich null, dass Ousmane nächste Saison bei den Bayern spielen wird. Er ist und bleibt beim FC Barcelona", sagte eine namentlich nicht benannte Person aus dem Berater-Team zu "Sky". Damit müsste der Double-Gewinner weiter nach einem Flügelspieler suchen.


In der Vorwoche hatte die "Sport Bild" berichtet, dass die Münchner über eine Verpflichtung des früheren Dortmunders nachdenken würden. Der deutsche Fußball-Rekordmeister habe "einen spektakulären Plan B", falls der Transfer von Nationalspieler Leroy Sané nicht zustande kommen würde, schrieb das Magazin ohne Angabe von Quellen. Dembélé war 2017 vom BVB nach Barcelona gewechselt und hat dort noch einen Vertrag bis 2022.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal