Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Kommt Juve-Stürmer Mandzukic zurück zum Rekordmeister?

Als Lewandowski-Ersatz  

Bericht: Bayern prüft Rückkehr von Stürmer-Star

10.07.2019, 12:06 Uhr | lr, t-online.de

FC Bayern: Kommt Juve-Stürmer Mandzukic zurück zum Rekordmeister?. Mario Mandzukic: Der Sturm-Routinier könnte bei Juventus Turin aufs Abstellgleis geraten. (Quelle: imago images/Gribaudi/ImagePhoto)

Mario Mandzukic: Der Sturm-Routinier könnte bei Juventus Turin aufs Abstellgleis geraten. (Quelle: Gribaudi/ImagePhoto/imago images)

Bahnt sich da ein spektakuläres Wiedersehen an? Einem Bericht zufolge beschäftigt sich der FC Bayern mit einer Verpflichtung seines Ex-Stürmers Mario Mandzukic. Der Deal könnte Teil einer Kettenreaktion sein.

Der FC Bayern München denkt intern über eine Rückkehr des kroatischen Stürmers Mario Mandzukic nach. Das berichtet die "Sport Bild".

Der 33-Jährige ist aktuell bei Juventus Turin aktiv und hat beim italienischen Meister noch einen bis 2021 gültigen Vertrag. In der vergangenen Saison erzielte er zehn Tore in 33 Spielen und bereitete sieben weitere vor. Dabei kam Mandzukic vereinzelt auch als Linksaußen zum Einsatz. Sein Marktwert wird aktuell noch auf 18 Millionen Euro geschätzt.

Auch Gerüchte über BVB-Angebot

Noch ist Mandzukic bei Juventus fest eingeplant. Doch dem Bericht zufolge wollen die Verantwortlichen den argentinischen Torjäger Mauro Icardi (Inter Mailand) noch verpflichten. Weil Superstar Cristiano Ronaldo im Sturm natürlich gesetzt ist, bliebe für Mandzukic dann wohl meistens nur noch eine Reservistenrolle. Grund genug für einen Wechsel.

Bayern-Trainer Niko Kovac wäre für den heißblütigen Torjäger jedenfalls kein Unbekannter. Die beiden arbeiteten bereits in Kovacs Amtszeit als kroatischer Nationaltrainer (2013 bis 2015) zusammen. Beim deutschen Meister könnte der Kroate als Back-up für Torschützenkönig Robert Lewandowski zum Einsatz kommen.


Zuletzt hatte es auch immer wieder Gerüchte um ein Interesse von Borussia Dortmund an Mandzukic gegeben. Dieser soll verschiedenen italienischen Medien zufolge das Angebot des BVB aber abgelehnt haben. Dortmunds Berater Matthias Sammer dementierte diese Meldungen jedoch.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal