Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Rafinha rechnet mit Niko Kovac ab

Enttäuschter Ex-Bayern-Profi  

Rafinha rechnet mit Kovac ab: "Ich war fertig, total traurig"

11.07.2019, 21:22 Uhr

FC Bayern München: Rafinha rechnet mit Niko Kovac ab. Hätte sich einen anderen Abgang gewünscht: Rafinha. (Quelle: imago images/DeFodi)

Hätte sich einen anderen Abgang gewünscht: Rafinha. (Quelle: DeFodi/imago images)

Acht Jahre spielte er beim FC Bayern, der Abschied lief für Rafinha besonders unschön ab: In einem Interview kritisiert er Trainer Niko Kovac für seinen Umgang mit ihm. Das letzte Heimspiel sei für Rafinha "ein Tiefschlag" gewesen.

Drei große Abschiede feierten die Bayern in der abgelaufenen Saison: Neben Franck Ribéry und Arjen Robben beendete auch Außenverteidiger Rafinha seine Zeit bei den Münchnern. Für Rafinha verlief die letzte Saison dabei besonders enttäuschend, wie er der "Sport Bild" erzählte. Dass er im Saisonfinale am letzten Spieltag von Trainer Niko Kovac nicht eingesetzt wurde, sei für den 33-Jährigen "ein Tiefschlag" gewesen, "der negative Höhepunkt". Kovac hätte gewusst, was ihm dieser Einsatz bedeutet hätte: "Ich war sehr, sehr traurig". Rafinha betonte: "Der Trainer hat mir mein Abschiedsspiel weggenommen."

Insgesamt habe er ein schwieriges Verhältnis zu Kovac gehabt. "Zwischen ihm und mir hat es einfach nicht funktioniert, vielleicht hatte er kein Vertrauen in mich", sagte Rafinha. Vor der Saison hätte ihm der Trainer signalisiert, dass er seine Einsätze bekommen werde, über seine 16 Bundesliga-Partien war der Brasilianer dann aber enttäuscht.


Rafinha äußerte sich auch zu der generellen Atmosphäre im Team: "Irgendetwas zwischen Trainer und Mannschaft fehlte, vielleicht, weil er nur wenigen Spielern vertraut hat, zu selten den Kontakt zu den anderen gesucht hat." Dem Verein wünsche er "von Herzen alles Gute". Auf die Frage, wer sein bester Trainer bei den Münchnern gewesen sei, antwortete Rafinha: "Auf Platz eins stehen Pep Guardiola und Jupp Heynckes, auf Platz zwei Carlo Ancelotti."

Verwendete Quellen:
  • Sportbild (10.07.19): "Abrechnung mit Kovac"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal