Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Niko Kovac wütend über Kritik an Ivan Perisic

Bayern-Trainer enttäuscht  

Kovac ärgert sich über Kritik an Perisic-Transfer

13.08.2019, 11:18 Uhr | dpa

 (Quelle: Omnisport)
Kovac verrät: Perisic war beim Medizincheck

Niko Kovac verrät, dass Ivan Perisic kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern München steht. Der Trainer des Rekordmeisters kritisiert auch die öffentliche Diskussion um den Kroaten. (Quelle: Omnisport)

"Ich finde das nicht schön": Bayern-Trainer Niko Kovac erklärt, was ihn am meisten an der Diskussion um Ivan Perisic stört. (Quelle: Omnisport)


Erst als sich Wunschspieler Leroy Sané verletzt hat, trieben die Verantwortlichen des FC Bayern die Verpflichtung von Ivan Perisic voran. Ihn deshalb als Notlösung zu bezeichnen, findet Trainer Niko Kovac aber völlig falsch.

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat mit Verärgerung auf kritische Kommentare zu einer möglichen Verpflichtung von Vize-Weltmeister Ivan Perisic reagiert. "Man macht hier einen Spieler schlecht. Jeder Spieler hat den gleichen Respekt verdient. Man kann nicht über eine B-, C- oder D-Lösung sprechen. Da müssen wir uns alle mal hinterfragen", sagte Kovac am Rande des DFB-Pokalspiels am Montag bei Energie Cottbus der ARD.

Bayern hat eine Kaufoption

Der bundesligaerfahrene Angreifer von Inter Mailand absolvierte am Montag nach Informationen der "Bild" die sportärztliche Untersuchung beim deutschen Rekordmeister und könnte bereits beim ersten Liga-Spiel am Freitag gegen Hertha BSC eine Option sein. "Es ist richtig, dass er heute in München war. Das kann ich bestätigen", ergänzte Kovac.


Dem Vernehmen nach wird Perisic für ein Jahr von Inter, wo er noch einen Vertrag bis 2022 hat, ausgeliehen. Danach sollen die Bayern die Möglichkeit haben, den Offensiv-Routinier fest zu verpflichten. Das Gesamtvolumen soll sich mit 25 Millionen Euro auf einem überschaubaren Niveau bewegen. Er wäre damit der Ersatz für Wunschspieler Leroy Sané von Manchester City, der sich schwer am Knie verletzt hatte.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal