Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Axel Witsel will noch "vier Jahre bleiben, vielleicht länger"

Einst wollte ihn Real  

"Vier Jahre bleiben": Mittelfeld-Star Witsel schwört BVB die Treue

22.08.2019, 12:11 Uhr | dpa

 (Quelle: imago images / Revierfoto)
Axel Witsel verrät: An diesem Spieler scheiterte sein Wechsel zu Real Madrid

Axel Witsel ist einer der Leistungsträger bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund. Im Interview mit DAZN verrät der Belgier, welche Optionen er noch hatte, und an wem sein Wechsel zu Real Madrid scheiterte. (Quelle: Perform/ePlayer)

Axel Witsel verrät: An diesem Spieler scheiterte sein Wechsel zu Real Madrid. (Quelle: Perform/ePlayer)


Seit dem vergangenen Jahr ist Axel Witsel der Anführer im Mittelfeld von Borussia Dortmund. Obwohl er früher in seiner Karriere bereits im Fokus noch größerer Klubs stand, will er nun langfristig bleiben – und hat große Ziele.

Der WM-Dritte Axel Witsel hat einen langen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund in Aussicht gestellt. "Ich habe für vier Jahre unterschrieben und möchte diese vier Jahre auch beim BVB bleiben, vielleicht sogar länger. Dortmund ist ein Top-Klub, und ich wollte unbedingt zu einem europäischen Top-Klub, weil es mit 29 Jahren vielleicht meine letzte Chance war", sagte der belgische Nationalspieler "Spox.com".

Witsel sieht BVB im Titelrennen besser gerüstet

Neben sportlichen Argumenten führt der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler familiäre Gründe für seinen Wechsel aus China zum BVB im vergangenen Sommer an. "Ich bin viel herumgekommen. Deshalb ist es jetzt gut für mich und meine Familie, hier zu bleiben. Dortmund ist nicht die schönste Stadt der Welt, für uns aber der perfekte Ort, weil es nur zwei Autostunden von Belgien entfernt ist. Von China aus waren es noch elf Stunden mit dem Flugzeug."


Witsel sieht die Borussia nach dem verpassten Meistertitel in der vorigen Spielzeit für den nächsten Titelkampf gerüstet: "Natürlich ist es schade, dass es mit der Meisterschaft nicht geklappt hat, trotzdem müssen wir einfach das Positive aus dieser Zeit mitnehmen. Am Ende eines Meisterschaftsrennens ist Erfahrung sehr wichtig – und davon hatte Bayern einfach mehr. Nun sind wir dank der Neuzugänge noch stärker."

Im Video-Interview (siehe oben) spricht Witsel zudem über das frühere Interesse von Real Madrid – und woran der Wechsel in die spanische Hauptstadt scheiterte.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal