Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Nationalspieler Leroy Sané will Manchester City – sollte Pep Guardiola bleiben

Neue Chance für die Bayern?  

Sané will weg aus Manchester – sollte Guardiola bleiben

02.12.2019, 16:18 Uhr | np , t-online.de

Guardiola über einen neuen Vertrag bei Manchester City

Pep Guardiola hat bei Manchester City noch einen gültigen Kontrakt bis Sommer 2021. Der Katalane erklärt nun, wovon eine Zusammenarbeit über die Vertragsdauer hinaus abhängen würde. (Quelle: Omnisport)

Nach Sané-Aussage: Das sagt Pep Guardiola über eine mögliche Vertragsverlängerung bei Manchester City. (Quelle: Omnisport)


Im Sommer war der FC Bayern an einem Transfer von Leroy Sané interessiert. Dieser Wechsel könnte im kommenden Jahr wieder interessant werden. Angeblich will Sané nicht in Manchester verlängern. Der Grund: Pep Guardiola. 

Wo liegt die Zukunft von Nationalspieler Leroy Sané? Der 19-Jährige, an dem im Sommer der FC Bayern München großes Interesse zeigte, steht derzeit noch bei Manchester City unter Vertrag. Doch angeblich könnte der Flügelspieler seine Zelte bei den Citizens abbrechen. 

Sané soll Verbleib an Guardiola-Schicksal koppeln

Wie das englische Sportportal "The Athletic" berichtet, soll eine Vertragsverlängerung Sanés bei Manchester City eher unwahrscheinlich sein. Der Grund: Pep Guardiola. Sané soll unzufrieden mit den Einsatzzeiten vor seinem Kreuzbandriss im vergangenen Sommer sein. Guardiola bevorzuge Raheem Sterling sowie Bernardo Silva für die Flügelposition, unabhängig von Sanés Fitnesszustand im neuen Jahr. 


Dem Bericht zufolge macht der Nationalspieler seinen Verbleib bei City von einem Verbleib Guardiolas abhängig. Sollte der Katalane auch in der kommenden Saison beim amtierenden englischen Meister auf der Bank sitzen, könnten die Diskussionen um Sané weitergehen. 

Fakt ist: Leroy Sané absolvierte in der vergangenen Premier-League-Saison 31 der 38 Spiele. Setzte Guardiola Sané allerdings in der Hinrunde noch bei neun Partien über die volle Distanz ein, so waren es in der Rückrunde nur noch zwei Spiele über 90 Minuten. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal