Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Details zum Trainingszoff zwischen Jerome Boateng und Leon Goretzka

Teamkollege Müller verrät  

Goretzka gegen Boateng: Neue Details zum Trainingszoff beim FC Bayern

02.02.2020, 10:59 Uhr | t-online.de, rh

FC Bayern: Details zum Trainingszoff zwischen Jerome Boateng und Leon Goretzka . Haben sich längst wieder versöhnt: Jerome Boateng (l.) und Leon Goretzka.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Haben sich längst wieder versöhnt: Jerome Boateng (l.) und Leon Goretzka. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Trotz der Aufregung um die beiden Profis lassen sich die Bayern am Spieltag nicht ablenken und sichern sich die Tabellenführung. Doch nach dem Spiel in Mainz verrät Thomas Müller eine interessante Einzelheit. 

Auf den Trainingszoff zwischen Leon Goretzka und Jerome Boateng kam Trainer Hansi Flick ohne Umschweife zu sprechen. Am Tag vor der Bundesliga-Aufgabe des FC Bayern beim FSV Mainz 05 (3:1; Anm. d. Red.) berichtete der Münchner Coach gerne von den "vielen Emotionen" auf dem Platz und rügte die Handgreiflichkeit zwischen den beiden. Boateng und Goretzka waren zuvor auf dem Trainingsplatz aneinander geraten. "Wir haben das als Team besprochen. Grundsätzlich halte ich nicht viel von Strafen", sagte der 54-Jährige am Freitag bei seinem Eingangsstatement. "Ich erwarte solch eine Form der Emotionalität nicht noch mal."

Und nach der Partie in Mainz lieferte Mitspieler Thomas Müller vor der Sky-Kamera weitere Details zur Auseinandersetzung. Sorgte ein intern ausgerufener Wettstreit für diesen Vorfall? Denn offenbar wurde ein Fußballturnier während des Trainings abgehalten. "Der Trainer hat sich etwas Besonderes überlegt bei dem Turnier und wir hatten sogar extra externe Schiedsrichter. Es gab vier Mannschaften und es wurde ein Preis ausgelobt – ein Gutschein für jeden Spieler der Siegermannschaft in einem wirklich guten Restaurant. Dementsprechend war die Motivation schon hoch."

Müller: "Da hat es gemenschelt"

Und weiter: "Im Rückspiel des Finals hat sich eine Situation nach einer Schiedsrichterentscheidung aus dem Hinspiel etwas hochgeschaukelt. Die Bilder haben wir gesehen, die Reaktion auch – da hat es 'gemenschelt' in beide Richtungen und ich glaube grundsätzlich, dass Jerome und Leon sich gut verstehen und sie haben das aus der Welt geräumt." Die beiden Profis zeigten sich kurze Zeit später zusammen auf Instagram, hatten alles ausgeräumt und lachten wieder gemeinsam.

Zudem bestätigte Goretzka nach der Partie die "Prämie", sagte allerdings auch, dass die Motivation nicht zwangsläufig damit zu begründen ist. 

Und scheinbar hat der Vorfall dem Team alles andere als geschadet. Denn sportlich läuft es nun wieder. Der FC Bayern war die vergangenen Wochen heiß auf die Aufholjagd im Meisterkampf, nun konnte man sich schneller als erwartet sogar wieder an die Spitze der Bundesliga setzen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal