• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Union Berlin: Keeper Gikiewicz schießt nach Vertragsende gegen Klub


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Keeper Gikiewicz schießt nach Vertragsende gegen Union

Von dpa
Aktualisiert am 29.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Torwart Rafal Gikiewicz: Nach zwei Jahren trennen sich Union Berlin und der Keeper wieder.
Torwart Rafal Gikiewicz: Nach zwei Jahren trennen sich Union Berlin und der Keeper wieder. (Quelle: Contrast/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rafal Gikiewicz ist bei Union Berlin zum Publikumsliebling geworden. Dennoch wurde sein Vertrag nicht verlängert. Zu hoch sollen seine Gehaltsforderungen gewesen sein – das dementiert der Keeper nun vehement.

Torwart Rafal Gikiewicz bedauert seinen Abschied vom Bundesligisten Union Berlin und bestreitet, zu hohe finanzielle Forderungen für einen Verbleib bei den Köpenickern gestellt zu haben. "In jedem Fall stimmt es nicht, dass meine Vorstellungen für Union nicht bezahlbar gewesen wären", sagte der polnische Schlussmann in einem Interview dem "Kicker".


Dschungel-Kandidat, Hafenarbeiter, Schlagersänger: Das machen die Bundesliga-Kulttorhüter heute

Torhüter gelten gemeinhin als exzentrisch, verbissen, verrückt. Doch gerade deshalb erlangen viele Schlussmänner absoluten Kultstatus. t-online.de beantwortet die Frage: Was machen die Bundesliga-Kultkeeper heute?
Tomislav Piplica (50): Elf lange Jahre hütete der Bosnier das Tor von Energie Cottbus, mischte von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2009 mit den Lausitzern die Bundesliga auf. Unvergessen bleibt sein Kopfballeigentor gegen Borussia Mönchengladbach im April 2002. Viel zu selten erwähnt: Piplica parierte in 117 Erstliga-Partien 71 Prozent der Torschüsse, blieb 29 Mal ohne Gegentor. Heute ist er Nachwuchstrainer bei Carl-Zeiss Jena.
+14

Der 32-Jährige steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum FC Augsburg. Union hatte den Vertrag des Publikumslieblings und Leistungsträgers nach langen Verhandlungen nicht verlängert.

"Er geht ungern, wir geben ihn ungern ab"

"Wir stehen hier als Interessenvertreter des 1. FC Union Berlin und da ist unsere elementare Aufgabe, das so anzugehen, wie wir glauben, dass wir es am erfolgreichsten mit unseren Mitteln ermöglichen können", sagte Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert zu der Personalie. "Wir gehen mit keinem Spieler im Groll. Er geht ungern, wir geben ihn im Endeffekt auch ungern ab."

Gikiewicz war vor zwei Jahren als Ersatztorwart des SC Freiburg zu den Eisernen gekommen und hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg und am Klassenverbleib. "Ich habe genug auf dem Platz gezeigt. Aber Union hatte einen anderen Plan, sie wollen einen anderen Torwart, sie wollten nicht das zahlen, was wir – meine Familie und ich – uns vorgestellt haben", sagte Gikiewicz. "Ich glaube, ich bleibe für die nächsten 20 Jahre der König von Köpenick."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vorfall bei BVB-Spiel: Polizei befürchtete islamistische Tat
  • David Digili
Von David Digili
1. FC Union BerlinFC Augsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website