Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Innenministerium über DFL-Konzept: "Gute Chancen, dass Fußball mit Zuschauern möglich ist“

Innenministerium über DFL-Konzept  

"Gute Chancen, dass Fußball mit Zuschauern möglich ist"

29.07.2020, 15:30 Uhr | dpa

Innenministerium über DFL-Konzept: "Gute Chancen, dass Fußball mit Zuschauern möglich ist“. Laut neuem DFL-Konzept: Leere Stadion wie hier während des DFB-Pokalfinales zwischen Bayern München und Leverkusen sollen bald der Vergangenheit angehören. (Quelle: imago images/Poolfoto)

Laut neuem DFL-Konzept: Leere Stadion wie hier während des DFB-Pokalfinales zwischen Bayern München und Leverkusen sollen bald der Vergangenheit angehören. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Die Rückkehr der Zuschauer in die Bundesligastadien stehen offenbar kurz bevor. Voraussetzung sei, laut Innenministerium, ein entsprechendes Konzept. Wichtig dabei: ein Abstand von mindestens 1,5 Metern und Alkoholverbot.

Die Bundesregierung ist grundsätzlich offen für eine begrenzte Zulassung von Zuschauern bei Fußball-Bundesligaspielen mit Corona-Schutzauflagen. Wenn entsprechende Konzepte tragfähig seien, sei kein generelles Hemmnis dafür vorhanden, sagte ein Sprecher des für Sport zuständigen Innenministeriums am Mittwoch in Berlin.

Soweit sicherzustellen sei, dass bei Stadionbesuchen keine Infektionsketten ausgelöst würden, gebe es gute Chancen, dass Fußball mit Zuschauern möglich sei. Die Vereinbarkeit von Lebensfreude und Gesundheitsschutz sei auch an anderen Stellen unter Beweis gestellt worden.

DFL-Konzept für Teilzulassung von Zuschauern

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat ein Konzept für die Teilzulassung von Zuschauern zur neuen Saison in der 1. und 2. Liga vorgelegt. Es sieht unter anderem keine Gästefans bis zum Jahresende und ein Stehplatz- und Alkoholverbot in Stadien mindestens bis 31. Oktober vor. Über die entsprechenden Anträge des DFL-Präsidiums sollen die 36 Profiklubs am kommenden Dienstag bei der virtuellen außerordentlichen Mitgliederversammlung entscheiden.

Das Bundesgesundheitsministerium bekräftigte, dass das DFL-Konzept wesentliche Aspekte des Gesundheitsschutzes berücksichtige. Wichtig seien etwa eine Reduktion der Zuschauerzahl, um den Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten, der Verzicht auf Stehplätze, Konzepte zur sicheren An- und Abreise sowie das Verbot von Alkohol im Stadion. Papier sei allerdings geduldig. Daher gehe es darum, dass die Vereine die Konzepte tatsächlich lebten und mit Behörden vor Ort abstimmten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: