Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

DFB-Boss kontert Hoene├č-Kritik wegen Beckenbauer

Von dpa, dd

Aktualisiert am 16.09.2020Lesedauer: 2 Min.
DFB-Pr├Ąsident Fritz Keller: Der Verbandschef ├Ąu├čert sich zur Kritik von Uli Hoene├č.
DFB-Pr├Ąsident Fritz Keller: Der Verbandschef ├Ąu├čert sich zur Kritik von Uli Hoene├č. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert FreiburgSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąnger entdeckt Tumor im HalsSymbolbild f├╝r einen TextWeitere Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextSoldat plante offenbar Anschl├ĄgeSymbolbild f├╝r einen TextGeisterfahrerin stirbt bei KollisionSymbolbild f├╝r einen TextMusiker sagt kurzfristig "Fernsehgarten" abSymbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: WHO fordert Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextPSG: Trainer-Sensation mit L├Âw?Symbolbild f├╝r einen TextSalihamidzic "nicht zufrieden" mit BayernSymbolbild f├╝r einen TextGina Schumacher teilt witziges SelfieSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHeidi Klum: Unangenehmer Flirt im TV

Der langj├Ąhrige Bayern-Macher hatte den Deutschen Fu├čball-Bund wegen seines Umgangs mit dem 75. Geburtstag von Franz Beckenbauer scharf angegriffen. Nun reagiert Fritz Keller.

DFB-Pr├Ąsident Fritz Keller hat auf die von Uli Hoene├č k├╝rzlich in einer TV-Sendung ge├Ąu├čerte Kritik am Umgang des Deutschen Fu├čball-Bundes mit Franz Beckenbauer reagiert. "Ich kann Uli Hoene├č beipflichten, dass Franz Beckenbauer ein gro├čartiger Sportler war, ein Weltmeister, ein genialer Trainer, der uns damals auch die Weltmeisterschaft gebracht hat. Aber man muss nat├╝rlich auch sagen, dass dort ein Schatten drauf liegt", sagte Keller in einem Gespr├Ąch mit dem TV-Sender Sport1 am Mittwoch.

FC-Bayern-Ehrenpr├Ąsident Hoene├č hatte dem DFB am vorigen Sonntag im Sport1-"Doppelpass" einen schlechten Umgangsstil mit Beckenbauer zum 75. Geburtstag des "Kaisers" vorgeworfen. Der Verband habe Beckenbauer, der mit der Nationalmannschaft als Spieler (1974) und Teamchef (1990) Weltmeister wurde und 2006 zudem die WM-Endrunde nach Deutschland holte, nicht entsprechend gew├╝rdigt. Beckenbauer, kritisierte Hoene├č, werde inzwischen viel zu sehr auf die ungekl├Ąrten Umst├Ąnde rund um die Vergabe des WM-Turniers 2006 reduziert.

"Wenn er etwas wei├č, kann das gerne mitteilen"

Dass Beckenbauer f├╝r die WM 2006 Stimmen gekauft habe, sei "absolut falsch", hatte Hoene├č gesagt. Er wisse "sehr sicher, dass das Geld nicht zum Stimmenkauf verwandt wurde". Dabei bezog sich der 68-J├Ąhrige auf die 6,7 Millionen Euro, die vor der Abstimmung zur WM-Vergabe 2006 auf Konten des damaligen FIFA-Exekutivmitglieds Mohamed bin Hammam (Katar) gelandet waren.

Weitere Artikel

"M├╝ssten ein Leben lang dankbar sein"
Wegen Beckenbauer ÔÇô Hoene├č kritisiert den DFB scharf
Uli Hoene├č: Hat den DFB wegen dem Umgang mit Beckenbauer kritisiert.

Transferpoker um Bayern-Star
Hoene├č ├╝ber Alaba-Berater: Ein "geldgieriger Piranha"
David Alaba: Der ├Âsterreichische Nationalspieler pokert seit Monaten um eine m├Âgliche Vertragsverl├Ąngerung beim FC Bayern.

Juwel verl├Ąsst M├╝nchen
FC Bayern verleiht Top-Talent
Bayern-Talent: Oliver Batista-Meier spielt kommende Saison in den Niederlanden.


"Wenn Uli Hoene├č, wie er ja gesagt hat, auch Erkenntnisse hat, w├╝rden wir uns sehr freuen, wenn er die mit uns oder der Kommission, die das aufarbeitet, teilen w├╝rde", betonte DFB-Chef Keller. "Wenn er etwas wei├č, kann er das gerne mitteilen. Und dann k├Ânnen diejenigen, die das untersuchen, das auch gerne einbauen. Ich freue mich auf den Anruf."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Einfach nicht sauber" ÔÇô Salihamidzic attackiert Lewandowski-Berater
DFBFranz BeckenbauerUli Hoene├č
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website