Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Hansi Flick rechnet mit Abgang von David Alaba – und macht Ansage

"Klar, dass man anderen Spieler holen muss"  

Flick rechnet mit Abgang von David Alaba

19.01.2021, 15:18 Uhr | sid, t-online

FC Bayern: Hansi Flick rechnet mit Abgang von David Alaba – und macht Ansage. David Alaba und Hansi Flick mit dem DFB-Pokal (Archivfoto): Zusammen gewannen die beiden das Triple.  (Quelle: imago images)

David Alaba und Hansi Flick mit dem DFB-Pokal (Archivfoto): Zusammen gewannen die beiden das Triple. (Quelle: imago images)

Wohin David Alaba nach der Saison geht, ist immer noch nicht klar. Doch die Zeichen stehen auf Abschied. Das sieht auch Bayern-Trainer Hansi Flick so und nennt einen möglichen Ersatz. 

Trainer Hansi Flick von Bayern München hat seinen vor allem von Real Madrid umworbenen Abwehrchef David Alaba abgeschrieben. "Die Voraussetzungen sind eher so, dass er den Verein verlässt, damit muss man rechnen", sagte Flick und ergänzte: "Wenn ein Spieler mit der Qualität den Verein verlässt, ist es klar, dass man einen anderen Spieler holen muss, holen wird."

Die Hoffnung sterbe zwar zuletzt, meinte Flick, "aber ich weiß auch, dass es aktuell in eine Richtung geht, die für die Mannschaft einen Wechsel, eine Veränderung bedeutet. Änderungen sind ja oftmals für etwas Neues da und um die Entwicklung der Mannschaft voranzutreiben."

"Es ist noch keine Entscheidung gefallen"

Meldungen vom Dienstag, wonach Alabas Wechsel zu Real bereits perfekt sei, dementierte dessen Vater George. "Es ist noch keine Entscheidung gefallen, und David hat auch noch nicht bei Real unterschrieben", sagte er bei Sport1. Neben Real gebe es noch weitere Interessenten. Allen voran wohl den FC Barcelona, aber auch Jürgen Klopps FC Liverpool.

Alaba kann die Bayern im Sommer ablösefrei verlassen. In Madrid winkt dem 28-jährigen Österreicher ein Vierjahresvertrag und ein Gehalt von elf Millionen Euro netto. Laut dem spanischen Sportblatt Marca soll Alaba bereits einen Medizincheck absolviert haben. Das tat er dem Vernehmen nach aber aus versicherungstechnischen Gründen, nicht bei Real.

Gerüchte um Leipzigs Dayot Upamecano als Ersatz

Flick hätte Alaba gerne gehalten, wie er mehrfach betont hatte. "Natürlich ist David nicht nur auf dem Platz sehr wertvoll, aber das sind Dinge, die einfach passieren", sagte er. Konkretes habe er von Alaba aber noch nicht gehört: "Ich weiß nicht, wo der Weg hingeht." Er erlebe den Defensivspezialisten aktuell "sehr fokussiert" und unbeeindruckt von den Spekulationen.

Wer Alaba ersetzen könnte? Angesprochen auf Rekordeinkauf Lucas Hernandez meinte Flick, er traue dem Weltmeister die Rolle des Abwehrchefs zu. Die Bayern werden aber mit Leipzigs Dayot Upamecano (Vertrag bis 2023) in Verbindung gebracht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal