Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Thomas Müller appelliert an Teamkollegen – "Leichtigkeit verflogen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCSU-Politikerin Barbara Stamm ist totSymbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextNordsee: mysteriöse Drohnen-SichtungenSymbolbild für einen TextHabeck: Gasspeicher füllen sich weiterSymbolbild für einen TextSPD blamiert sich mit FotopatzerSymbolbild für einen Text"Tagesschau"-Sprecherin hört aufSymbolbild für einen TextMünchens OB hat CoronaSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star bald Bundesliga-Trainer?Symbolbild für einen TextDanni Büchners Tochter teilt DessousfotoSymbolbild für einen Text"Buffy"-Star leidet an MSSymbolbild für einen TextLkw-Crash: A3 bis zum Abend gesperrtSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance"-Paar zeigt sich ganz privatSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Müller kritisiert Bayern-Form: "Leichtigkeit ist verflogen"

Von dpa, dd

Aktualisiert am 01.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Top-Saison: Bayerns Thomas Müller spielt statistisch ein starkes Jahr.
Top-Saison: Bayerns Thomas Müller spielt statistisch ein starkes Jahr. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Angreifer spricht über das aktuelle Leistungsvermögen des FC Bayern und sieht noch deutlichen Aufholbedarf. Auch seine Mitspieler nimmt er in die Pflicht – mit eindringlichen Worten.

Trotz sieben Punkten Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig ist der FC Bayern München noch nicht in der Form der Vorsaison. Das bestätigt Ex-Weltmeister Thomas Müller. "Die Leichtigkeit aus der Vorsaison ist ein wenig verflogen", sagte der Stürmer im Interview des "Kicker" (Montagausgabe). "Im November, Dezember 2020 hatten wir viele knappe Ergebnisse mit ungewöhnlich vielen Gegentoren. Und dass dann die Öffentlichkeit und die ganze Liga danach lechzen, dass dieser FC Bayern endlich vom Thron gestoßen wird, kann ich absolut nachvollziehen", fügte er hinzu.

Der 31 Jahre alte Offensivspieler, der im 13. Jahr das Trikot der Münchner trägt und mit den Bayern insgesamt 27 Titel gewann, lebt das Bayern-Motto Mia-san-mia. "Jeder einzelne Spieler muss da sich und der Außenwelt zeigen, dass er dieses Niveau gehen kann. Darin besteht der Antrieb: Man will das Gefühl haben, dass man zu den Besten gehört und besser ist als alle, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben", unterstrich der 100-malige Nationalspieler. "Es geht einem nicht um diese Schale, um diesen Pokal. Dieses Metallstück ist einem völlig egal. Denn kaum ist es gewonnen, geht es schon wieder darum, wer es im kommenden Jahr gewinnt", sagte Müller.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bestnote für diesen Top-Spieler – und Bayerns Boss
Julian Buhl, München
FC Bayern MünchenRB LeipzigThomas Müller
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website