• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Werder Bremen: Ist Milot Rashica der Verlierer des Deadline Days?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTürkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild für einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter: Viele SchädenSymbolbild für einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild für einen TextKapitol-Sturm: Trump greift Zeugin anSymbolbild für einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild für einen TextTour de France: Alle Etappen 2022Symbolbild für einen TextFBI fahndet nach deutscher Krypto-QueenSymbolbild für einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild für einen TextSängerin spricht über ihre AbtreibungSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Ist er der Verlierer des Deadline Days?

  • David Digili
Von David Digili

Aktualisiert am 02.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Bleibt doch noch länger bei Werder: Milot Rashica.
Bleibt doch noch länger bei Werder: Milot Rashica. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch in dieser Transferperiode gab es Spekulationen um einen Wechsel von Milot Rashica. Doch der Angreifer bleibt nun doch bei Werder Bremen – es ist nicht das erste Mal, dass es mit einem Abschied nicht klappt.

Und täglich grüßt das Murmeltier für Milot Rashica. Ist der 24-Jährige Stürmer von Werder Bremen der Verlierer dieses Deadline Days –oder startet er jetzt richtig durch?

Denn Rashica wird bis Saisonende bei den Grün-Weißen bleiben – erneut hat es mit einem Abschied von der Weser nicht geklappt. "Im Laufe der Transferphase gab es die eine oder andere Anfrage für Milot", sagte Werders Geschäftsführer Frank Baumann. Aber: "Wir waren mit einem Klub auch konkreter im Austausch, am Samstag war aber klar, dass wir uns auf kein Konstrukt einigen können." Bei dem Interessenten soll es sich nach übereinstimmenden Medienberichten um Hertha BSC gehandelt haben. Die Berliner entschieden sich stattdessen für den Serben Nemanja Radonjic.

"Wir hatten Kontakte zu vielen Vereinen"

Nichts Neues für Rashica. Noch im April 2020 erklärte sein Berater, Ex-Bundesligaspieler Altin Lala, im albanischen Fernsehen: "Wir hatten Kontakte zu vielen Vereinen. Hoffentlich hat Milot in der nächsten Saison die Möglichkeit, in der Champions League zu spielen. Ich glaube, innerhalb von zwei bis drei Wochen werden wir eine Entscheidung treffen und alle werden sie verstehen." Sogar der FC Liverpool soll zu den Interessenten gehört haben. Von einer Ausstiegsklausel über 38 Millionen Euro war stets die Rede. Am Ende kam kein Wechsel zustande.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Im Mai dann wurde Rashica bei Borussia Dortmund gehandelt, im Falle eins Abschieds von Jadon Sancho. Doch Sancho blieb beim BVB – und Rashica bei Werder. Und im Herbst platzte in letzter Sekunde ein Wechsel zu Bayer Leverkusen.

"Er wird noch ganz wichtig für uns"

Dazu kommt: Rashica hatte zuletzt Verletzungspech – in der aktuellen Saison verpasste der Offensivspieler zwölf von 21 Pflichtspielen der Bremer, fiel zu Saisonbeginn mit Knieproblemen, später dann mit einer Oberschenkelverletzung aus. Im Moment reicht es unter Trainer Florian Kohfeldt noch nur zu Kurzeinsätzen. Bilanz: Neun Einsätze, 42 Minuten Spielzeit im Schnitt, null Tore, nur zwei Vorlagen.

Wenig Gelegenheit, sich weiter zu empfehlen. Kohfeldt ist von Rashica aber überzeugt: "Im Training sieht es sehr gut aus bei Milot", sagte der Trainer vergangene Woche im "Weser-Kurier". "Er wirkt sehr spritzig und agil. Spieler mit seinem Potenzial haben wir nach wie vor nicht sehr viele in unserem Kader." Und weiter: "Er wird noch ganz wichtig für uns, um unsere Ziele zu erreichen in diesem Jahr."

Und wenn es gut läuft, dann klappt es vielleicht ja im Sommer 2021 endlich mit einem Wechsel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
BVBSV Werder Bremen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website