Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FC Bayern: Fotograf Hans Rauchensteiner (†72) stirbt nach Bundesligaspiel

Tragödie nach Bundesliga-Topspiel  

Bekannter Sportfotograf stirbt auf Stadionparkplatz

08.03.2021, 14:09 Uhr | t-online, sid, BZU

FC Bayern: Fotograf Hans Rauchensteiner (†72) stirbt nach Bundesligaspiel. Hans Rauchensteiner: Der Fotograf wurde mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet. (Quelle: imago images/Baering)

Hans Rauchensteiner: Der Fotograf wurde mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet. (Quelle: Baering/imago images)

Hans Rauchensteiner arbeitete für viele Jahrzehnte als Sportfotograf, lichtete unter anderem die Spieler des FC Bayern ab. Er galt als einer der besten seines Fachs. Am Wochenende starb er kurz nach einem Einsatz in der Bundesliga.

Der deutsche Sport trauert um Hans Rauchensteiner. Der renommierte Fotograf starb im Alter von 72 Jahren nach dem Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Er brach auf dem Parkplatz der Allianz Arena zusammen und konnte nicht mehr gerettet werden.

Der gebürtige Landshuter, Gründer der Agentur Pressefoto Rauchensteiner, gehörte seit vielen Jahren zu den angesehensten Fotografen in Deutschland, arbeitete meist bei Spielen des FC Bayern und Sportereignissen in und um München.

Mehrere Auszeichnungen

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, äußerte sich zu der Nachricht auf der Webseite des Klubs: "Hans Rauchensteiner war uns seit 50 Jahren ein stets seriöser, fairer und verlässlicher Begleiter."

Hans Rauchensteiner (r.) 2015 neben Klub-Legende Sepp Maier. (Quelle: imago images/Plusphoto)Hans Rauchensteiner (r.) 2015 neben Klub-Legende Sepp Maier. (Quelle: Plusphoto/imago images)

Rummenigge weiter: "Der Fußball, der Sport, war seine große Leidenschaft und ein wichtiger Teil seines Lebens, das merkte man seinen Aufnahmen und seiner Arbeit an. Seine Bilder erzählten die Geschichten hinter den Menschen. Hans Rauchensteiner war eine große Persönlichkeit des deutschen Sportjournalismus."

Rauchensteiner wurde mehrfach national und international ausgezeichnet, unter anderem gewann er 1978 den 1. Preis bei World Press Photo. Zweimal gewann er die Wahl zum "Sportfoto des Jahres" (1987 und 1993). Auch beim IOC-Wettbewerb 1989 belegte er den ersten Rang.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal