Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Lothar Matthäus kritisiert Bayern-Trainer Nagelsmann: "Geht auf seine Kappe"

"Geht auf seine Kappe"  

Lothar Matthäus kritisiert Bayern-Trainer Nagelsmann

05.10.2021, 11:02 Uhr | dpa, MEM

Lothar Matthäus kritisiert Bayern-Trainer Nagelsmann: "Geht auf seine Kappe" . Lothar Matthäus: Der Rekordnationalspieler hat Julian Nagelsmann kritisiert. (Quelle: imago images/Karina Hessland)

Lothar Matthäus: Der Rekordnationalspieler hat Julian Nagelsmann kritisiert. (Quelle: Karina Hessland/imago images)

Julian Nagelsmann musste mit den Münchnern eine Niederlage gegen starke Frankfurter akzeptieren. Doch Lothar Matthäus sieht auch Fehler des Bayern-Trainers. Besonders in der Taktik. 

Es war ein herausragendes Spiel und eines, das der FC Bayern München so schnell nicht mehr vergessen wird. Denn neben einer starken Eintracht vermasselte auch deren Keeper Kevin Trapp die Fortsetzung des Laufs der Bayern. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus nimmt vor allem Trainer Julian Nagelsmann nach der 1:2-Niederlage in die Pflicht. 

Nach der ersten Saisonniederlage hat er die Einwechslung von Marcel Sabitzer auf die Abwehr-Position kritisiert. "Wenn man Julian etwas vorwerfen kann, dann die etwas verwunderliche Auswechslung taktischer Natur, als er Sabitzer für Süle bringt, diesen allerdings auf die rechte Verteidiger-Position stellt", schrieb Matthäus in seiner Kolumne für den Sender Sky.

Sabitzer? "An Kimmich und Goretzka ist kein Vorbeikommen" 

Nagelsmann hatte Sabitzer nach 75 Minuten für Niklas Süle eingewechselt. Nur acht Minuten später erzielte sein Gegenspieler Filip Kostić das spielentscheidende 2:1 für die Frankfurter Eintracht. "Ich bin ein großer Verfechter davon, dass man Spieler auf ihrer besten Position einsetzt, und die ist bei Marcel mit Sicherheit nicht hinten rechts. Man hat den Gegner damit unnötig stark gemacht", schrieb der 60-Jährige.

"Sabitzer ist nun wirklich alles, aber kein Rechtsverteidiger. Seine Stärken liegen nicht in der Defensive. Ich will nicht so weit gehen und sagen, dass sich Nagelsmann vercoacht hat, aber das geht auf seine Kappe", kritisierte Matthäus. "Wenn alle Spieler fit und in Form sind, ist für den Leipziger Neuzugang in der ersten Elf kein Platz. Seine Top-Position ist zentral. An Kimmich und Goretzka ist aber kein Vorbeikommen", schrieb Matthäus weiter.

Sabitzer wechselte im Sommer von Vizemeister Leipzig zum FC Bayern. Nagelsmann kennt den Mittelfeldspieler bereits aus seiner Zeit bei RB. Allerdings konnte der gebürtige Österreicher Sabitzer bisher erst sechs Kurzeinsätze verbuchen.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Transfermarkt.de: Profil von Marcel Sabitzer 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: