HomeSportBundesliga

Bundesliga: BVB patzt beim VfL Bochum – Leipzig jubelt gegen Gladbach


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutschland in Länder-Ranking topSymbolbild für einen TextSorge um Lecks in Nord Stream 1 und 2Symbolbild für einen TextEZB warnt vor Lohn-Preis-SpiraleSymbolbild für einen TextPromi-Bergsteigerin im Himalaya vermisstSymbolbild für einen TextCorona-Zahlen steigen in München rasantSymbolbild für einen Text"Höhle der Löwen"-Jurorin enttäuscht FansSymbolbild für einen TextKreisklassen-Spiel eskaliert – PolizeiSymbolbild für einen TextMelanie Müller bricht Auftritt abSymbolbild für einen TextWilde Schweine reißen 60 Ziegen Symbolbild für einen TextSchwerer Autocrash – Mann totSymbolbild für einen TextKult-Currywurstbude öffnet wiederSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star spricht nach Demütigung im TVSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

BVB patzt bei Aufsteiger Bochum – Tedesco jubelt zum Debüt

Von t-online, sid, np

Aktualisiert am 11.12.2021Lesedauer: 3 Min.
Bundesliga: Der BVB erzwang das 1:1 in Bochum.
Bundesliga: Der BVB erzwang das 1:1 in Bochum. (Quelle: RHR-Foto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Borussia Dortmund hat nach der Niederlage gegen den FC Bayern vergangene Woche auch gegen Bochum Punkte gelassen. In Leipzig feierte derweil Domenico Tedesco eine gelungene Premiere.

Ohne "Wüterich" Marco Rose ist Borussia Dortmund im kleinen Revierderby ausgerutscht. Der Tabellenzweite erreichte im ersten Duell beim Nachbarn VfL Bochum seit 2010 nur dank eines späten Tores von Julian Brandt (85.) ein 1:1 (0:1). Der Punkteverlust im "Derby an der B1" warf den BVB ohne seinen gesperrten Trainer fünf Tage nach seinem Abschied aus der Champions League im Titelkampf der Bundesliga noch weiter zurück.

Sebastian Polter (40.) hatte den Bundesliga-Rückkehrer Bochum mit einem Foulelfmeter auf den ersten Sieg gegen den übermächtigen Rivalen seit dem 2:0 am 10. März 2007 hoffen lassen. Der BVB konnte seine Überlegenheit lange nicht nutzen und offenbarte erneut Schwächen in der Abwehr. Ein vermeintliches weiteres Tor durch Marius Wolf (54.) wurde zudem nach Videobeweis aberkannt.

So lief das Spiel

BVB-Trainer Rose war beim "Ersatzderby" nur Kiebitz: Nach der Gelb-Roten Karte wegen seines Wutausbruchs beim 2:3 gegen Bayern München war ihm während des Spiels jeglicher Kontakt zum Team verboten. An der Seitenlinie standen seine Assistenten Alexander Zickler und Rene Maric. "Ich habe großes Vertrauen ins Trainerteam und in die Mannschaft, dass es so funktionieren kann, auch wenn es nicht optimal ist", sagte Rose.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hieroglyphen in der Grabkammer Ramses V. aus dem 12. Jahrhundert vor Christus in Luxor.
Eine Weltsensation

Der kleine VfL, der für den abgestiegenen großen Nachbarn Schalke 04 als Derbygegner einsprang, ging nach fünf Siegen aus den letzten sieben Spielen selbstbewusst ins B1-Duell. "Wir müssen uns nicht zu klein machen", hatte Trainer Thomas Reis gesagt, "manchmal gewinnt auch der David gegen den Goliath." Ihm stand wieder Stammtorhüter Manuel Riemann nach Oberschenkelbeschwerden zur Verfügung.

Mit drei Eckbällen in den ersten vier Minuten demonstrierte der Goliath zunächst seine Stärke, doch der David kämpfte sich ins Spiel. Riemann allerdings servierte dem BVB die Führung auf dem Silbertablett, als er am eigenen Fünfmeterraum den Ball gegen Bellingham vertändelte, doch die Dortmunder konnten die Chance nicht nutzen (16.).

Kobel ungestüm

Der VfL-Keeper machte seinen Fehler wieder gut, als er wenig später nach einem Bochumer Ballverlust im Spielaufbau gegen den völlig freien Bellingham mit einer starken Fußabwehr rettete (18.). Plötzlich war der Favorit wieder dominant, Bochum geriet immer mehr unter Druck, Riemann bekam mehr Arbeit.

Sein Gegenüber Gregor Kobel musste nach knapp einer halben Stunde bei einem Schuss von Christopher Antwi-Adjei erstmals eingreifen (29.). Kurz vor der Pause verursachte der Schweizer die überraschende Bochumer Führung, als er Antwi-Adjei im Strafraum von den Beinen holte, Polter verwandelte souverän. "Die Nummer eins im Pott sind wir", sangen die VfL-Fans.

Bundesliga: Sebastian Polter jubelt über seinen Treffer zum 1:0 gegen Dortmund.
Bundesliga: Sebastian Polter jubelt über seinen Treffer zum 1:0 gegen Dortmund. (Quelle: Horstmüller/imago-images-bilder)

Der BVB ging mit Wut im Bauch in die zweite Hälfte. Nach einem Schuss von Marco Reus rettete Erhan Masovic auf der Linie (48.). Dann jubelten die Dortmunder zu früh: Beim vermeintlichen 1:1 von Wolf stand Bellingham im Abseits - und nahm Riemann die Sicht. Wenig später rettete Danilo Soares für den VfL auf der Linie (62.). Antwi-Adjei (72.) war auf der Gegenseite dem 2:0 nahe - dann schlug Brandt doch noch zu.

Tedesco jubelt beim Debüt

Parallel konnte Domenico Tedesco in seinem ersten Spiel als Leipzig-Trainer den ersten Sieg einfahren. Im Duell der Kriesenklubs gewannen die Sachsen deutlich mit 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach, die damit in der Tabelle immer weiter abrutschen.

Josko Gvardiol (21.) bescherte Leipzig per Kopf die verdiente Führung, André Silva (33.) erhöhte. Ramy Bensebaini gelang noch per Fallrückzieher das zwischenzeitliche Anschlusstor (88.) für Gladbach, Christopher Nkunku (90.+1) stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Für den Schlusspunkt sorgte Benjamin Henrichs (90.+4).

In Berlin feierte Tayfun Korkut gegen Bielefeld seinen ersten Sieg als Hertha-Trainer, Freiburg und die TSG Hoffenheim trennten sich unentschieden und der FC Bayern ist nach dem Sieg gegen Mainz so gut wie Herbstmeister. Alle Ergebnisse des 15. Spieltags finden Sie hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bundesliga auf Sky
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
BVBBochumDomenico TedescoFC Schalke 04Julian BrandtVfL Bochum
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website