• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga: Wolfsburg-Chef fürchtet Spielverlegungen wegen Corona


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für einen TextUniper macht MilliardenverlustSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextKroos begeistert von Tuchel-Conte-ZoffSymbolbild für einen TextMusk rudert nach Klubkauf-Tweet zurückSymbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann kracht in Gegenverkehr – ein ToterSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben-Gast droht mit versauter IdeeSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Wolfsburg-Chef fürchtet Spielverlegungen wegen Corona

Von dpa
Aktualisiert am 03.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport vom VfL Wolfsburg.
Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport vom VfL Wolfsburg. (Quelle: Swen Pförtner/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wolfsburg (dpa) - Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke sieht den Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga aktuell nicht in Gefahr, rechnet aber wegen der Coronavirus-Pandemie mit Spielverlegungen.

"Ich habe da schon Befürchtungen, wenn auch nicht für das kommende Wochenende. Aber dass Corona noch eine Rolle im Spielplan spielen wird, glaube ich schon", sagte Schmadtke dem "Sportbuzzer".

Zum Rückrunden-Auftakt treffen am 7. Januar (20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN) der FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach aufeinander. Beim deutschen Rekordmeister und Tabellenführer hatten sich zuletzt vier Profis, darunter Kapitän Manuel Neuer, mit Corona infiziert. Die Wolfsburger hatten nach Weihnachten die positiven Testergebnisse von Kevin Mbabu und Dodi Lukebakio veröffentlicht. Mindestens zehn Bundesligisten waren zuletzt von Corona-Fällen betroffen.

Um eine mögliche Ausbreitung innerhalb der Mannschaft zu verhindern, haben die Wolfsburger nun auch wieder auf tägliche Tests umgestellt. "Wir haben schon vorher relativ viel getestet", sagte Schmadtke, "und tun weiterhin alles für eine höchstmögliche Sicherheit, um die gesamte Gruppe zu schützen." Der VfL Wolfsburg startet am 9. Januar (17.30 Uhr/DAZN) beim VfL Bochum in die zweite Saisonhälfte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bericht: Max Eberl kurz vor Unterschrift bei RB Leipzig
Von Julian Buhl
Borussia MönchengladbachFC Bayern MünchenSat.1VfL WolfsburgWolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website