Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Diese Spieler sollte der BVB auf dem Zettel haben

Von Constantin Eckner

Aktualisiert am 08.05.2022Lesedauer: 4 Min.
Marco Reus: Der BVB-Kapit├Ąn ist mit seinem Team gefordert.
Marco Reus: Der BVB-Kapit├Ąn ist mit seinem Team gefordert. (Quelle: Contrast/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der BVB hat bereits mehrere Transfers einget├╝tet, weitere sollen folgen. Doch f├╝r die Jagd auf den FC Bayern muss das Management bei einem Abgang von Erling Haaland noch mehr tun.

Es kann auch seine Vorteile haben, wenn eine Saison eigentlich schon im Februar vorbei ist. F├╝r Borussia Dortmund waren bereits zum Ende des Winters alle Titelhoffnungen verflogen. Aus im DFB-Pokal, Aus in der Europa League und ein eigentlich uneinholbarer R├╝ckstand auf Bayern M├╝nchen in der Bundesliga. Gerade Letzteres wurmt die Verantwortlichen in Dortmund ungemein. Insofern d├╝rfte es nicht ├╝berraschen, dass die sportliche Leitung rund um Michael Zorc wieder Geld in die Hand nimmt, um den Kader aufzubessern.

Trainer Marco Rose wurde trotz einer mittelpr├Ąchtigen ersten Spielzeit das Vertrauen ausgesprochen. Er erh├Ąlt nun die Chance, mit einer erneuerten Mannschaft in die zweite Saison zu gehen.

Zun├Ąchst zu den m├Âglichen Abg├Ąngen: Der Vertrag von Mittelfeldmann Axel Witsel wird nicht verl├Ąngert. Zudem wird Torgarant Erling Haaland, der bislang 61 Treffer in 65 Ligaspielen f├╝r den BVB erzielt hat, h├Âchstwahrscheinlich den Verein f├╝r eine festgeschriebene Abl├Âsesumme von 75 Millionen Euro verlassen. Dar├╝ber hinaus stehen Abg├Ąnge von Manuel Akanji, Julian Brandt, Thorgan Hazard, Nico Schulz sowie Rapha├źl Guerreiro im Raum, beschlossen ist aber noch nichts.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spritpreise k├Ânnten wegen Tankrabatt steigen
Preistafel einer Tankstelle (Symbolbild): Tanken soll ab Juni eigentlich g├╝nstiger werden.


Fragezeichen auf den Fl├╝geln

Auf der Seite der Zug├Ąnge wurden die Verpflichtungen von Nico Schlotterbeck sowie Niklas S├╝le bereits bekannt gegeben. Somit gibt es zwei neue Spieler f├╝r die zentrale Verteidigung. Denkbar w├Ąre, dass der BVB fortan vornehmlich mit einer Dreierkette spielt. Linksfu├č Schlotterbeck k├Ânnte entsprechend den linken Part ├╝bernehmen, Routinier Mats Hummels die mittlere Position und S├╝le die auf der halbrechten Seite.

W├Ąhrend zumindest die zentrale Verteidigung mehr als solide aussieht, gibt es einige Fragezeichen in anderen Mannschaftsteilen. So konnten alle Au├čenverteidiger zuletzt nicht wirklich ├╝berzeugen. Der Belgier Thomas Meunier hatte eine gute Phase, bevor er sich einen Sehnenriss zuzog. Sein Back-up Mateu Morey bleibt derweil ein Verletzungssorgenkind. Auf der linken Seite hatte der eigentlich so starke Techniker Rapha├źl Guerreiro mit Formproblemen zu k├Ąmpfen. An sich sollte der Portugiese aber eine wichtige Rolle im Team ├╝bernehmen, weil er sowohl die Au├čenbahn beackern als auch mit Ball im Fu├č das Offensivspiel von links ankurbeln kann. Dass jedoch der BVB mit M├Ânchengladbachs Linksverteidiger Ramy Bensebaini in Verbindung gebracht wird, k├Ânnte daf├╝r sprechen, dass die Verantwortlichen in Dortmund nicht mehr vollends von Guerreiro ├╝berzeugt sind.

So k├Ânnte die k├╝nftige BVB-Mannschaft aussehen:

(Quelle: spielverlagerung.de)

├ľsterreich-Power f├╝rs Mittelfeld?

Im Mittelfeld verf├╝gt der BVB hingegen ├╝ber eine ganze Reihe an talentierten Spielern. Jude Bellingham weist dabei sicherlich das gr├Â├čte Potenzial auf. Aber auch der US-Amerikaner Giovanni Reyna, der in dieser Saison mit einigen Verletzungen zu k├Ąmpfen hatte, sollte eine wichtige St├╝tze des Teams werden. Der ebenso technisch beschlagene Mahmoud Dahoud kann aus der Mitte heraus dirigieren. Sollte Rose jedoch eher auf eine Viererkette, also nur zwei zentrale Verteidiger, setzen, so br├Ąuchte das Team noch einen richtigen Sechser f├╝r die Position vor der Abwehr. Dahoud kann diese nur bedingt begleiten. Auch Emre Can scheint aufgrund seines etwas ungest├╝men Spielstils nicht daf├╝r geeignet.

Viele waschechte Sechser gibt es auf dem Markt momentan nicht. Den Dortmundern wird Interesse an Wolfsburgs Xaver Schlager sowie Leipzigs Konrad Laimer nachgesagt. Aber beide sind eher f├╝r Halbpositionen im Mittelfeld und nicht f├╝r die zentrale Ankerrolle geeignet. Ein m├Âglicher Kandidat aus der Bundesliga w├Ąre jedoch Florian Grillitsch von der TSG Hoffenheim. Dieser hat sich zu einem perfekten Mann f├╝r die Schaltzentrale entwickelt, weil er sowohl die Defensivf├Ąhigkeiten mitbringt als auch die ├ťbersicht mit und ohne Ball sowie die technischen Qualit├Ąten f├╝r den ├Âffnenden Pass nach vorn. Eine weitere Alternative stellt zudem der K├Âlner Ellyes Skhiri dar, der nach der Teilnahme am Africa Cup of Nations mit Tunesien Anfang des Jahres ein wenig in ein Formtief fiel, aber seine Allrounderqualit├Ąten bereits nachgewiesen hat.

Kommt ein Haaland-Ersatz?

Ein bis zwei Reihen weiter vorn muss der BVB ebenso ├╝ber Neuverpflichtungen nachdenken. Der Abgang von Haaland rei├čt eine riesige L├╝cke, die rein von der Torgef├Ąhrlichkeit her fast nicht zu schlie├čen ist. Dortmund steht schon seit geraumer Zeit in Verhandlungen mit Red Bull Salzburg bez├╝glich einer Verpflichtung von Karim Adeyemi. Der deutsche Nationalst├╝rmer ist allerdings kein physischer Zielspieler wie Haaland, sondern eher ein St├╝rmer f├╝r die Halbposition, der mit etwas Platz sein Tempo ausspielen kann.

Somit w├╝rde dem BVB selbst bei einem Transfer von Adeyemi noch dieser zentrale Angreifer fehlen, der sowohl mit Flachp├Ąssen als auch mit hohen B├Ąllen angespielt werden kann und neben Torgefahr zudem Qualit├Ąten im Abschirmen des Balles besitzt. Kandidaten gibt es f├╝r diese Rolle: So k├Ąme etwa Ajax-St├╝rmer S├ębastien Haller infrage, genauso wie Salzburgs Benjamin ┼áe┼íko und nicht zuletzt Sa┼ía Kalajd┼żi─ç vom VfB Stuttgart. Gerade Kalajd┼żi─ç verk├Ârpert die notwendige Mischung aus Physis und technischer Beschlagenheit sehr gut. Seine Statistiken zeigen, dass er aktiv am Ballbesitzspiel teilnimmt und eben nicht nur auf Flanken oder lange P├Ąsse wartet. Diese Kombination braucht der BVB. Denn die Dortmunder werden in der kommenden Saison wieder viele Partien mit langen Ballbesitzphasen haben, m├╝ssen aber in entsprechenden Situationen geradlinig nach vorn kommen und Torchancen herausspielen.

Weitere Artikel

Euro-League-Finale in Sevilla
Eintracht-Fans werden bei Airbnb abgezockt
Eintracht Frankfurt: Die Fans im Stadion gegen West Ham United, nun geht es nach Sevilla.

Bayern k├Ąmpft um seinen Torj├Ąger
Der Fall Lewandowski: Nagelsmann macht neue Hoffnung
Julian Nagelsmann: Der Bayern-Trainer hofft auf einen Verbleib seines Torj├Ągers.

Leipzigs Europa-League-Aus
Schlecht f├╝r Deutschland, gut f├╝r den Fu├čball
Peter Gulacsi: Der Torwart und Kapit├Ąn versuchte, seine Entt├Ąuschung nach dem verpassten Europa-League-Finale notd├╝rftig zu verstecken.


Die Herausforderung f├╝r Trainer Rose wird nicht nur darin bestehen, die BVB-Mannschaft taktisch voranzubringen, was ihm in der aktuellen Saison nicht wirklich gelungen ist, sondern er muss auch die Neuzug├Ąnge schnellstens integrieren. Bei aller Qualit├Ąt, die Dortmund wom├Âglich dazukauft, k├Ânnen es die Schwarzgelben nur mit Bayern M├╝nchen aufnehmen, wenn sich Automatismen und eine gewisse spielerische Selbstverst├Ąndlichkeit entwickeln. Das fehlte in den vergangenen Monaten komplett.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BVBErling HaalandFC Bayern M├╝nchenJulian BrandtMarco ReusMats HummelsMichael Zorc
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website