Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

BVB in der Einzelkritik: Bittere Pleite bei Lazio – Note 6 für einen Dortmunder

Einzelkritik zur Pleite bei Lazio  

Note 6 für einen Dortmunder – BVB desolat in Rom

Von Constantin Eckner

21.10.2020, 09:01 Uhr
BVB in der Einzelkritik: Bittere Pleite bei Lazio – Note 6 für einen Dortmunder. Niedergeschlagen: Jadon Sancho und seine Dortmunder Teamkollegen im Spiel bei Lazio Rom. (Quelle: imago images)

Niedergeschlagen: Jadon Sancho und seine Dortmunder Teamkollegen im Spiel bei Lazio Rom. (Quelle: imago images)

Borussia Dortmund hat den Champions-League-Auftakt mit einem 1:3 bei Lazio verpatzt. Die wenigsten Dortmunder konnten überhaupt positive Glanzpunkte setzen. Die Einzelkritik.

So hat sich der BVB den ersten Spieltag in der neuen Champions-League-Saison gewiss nicht vorgestellt. Die Schwarzgelben entwickelten lange Zeit keinen Druck nach vorn und mussten stattdessen Ex-Spieler Ciro Immobile beim Jubeln zusehen.

Viele Dortmunder wirkten verunsichert bei eigenem Ballbesitz und orientierungslos im Verteidigen. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Mannschaft von Lucien Favre, schöpfte aber nur kurzzeitig Hoffnung nach dem 1:2-Treffer von Erling Haaland, bevor Lazio das entscheidende dritte Tor erzielte.

Auf die Dortmunder wartet am Samstag das Revierderby gegen den FC Schalke 04. Dann müssen sich einige aber erheblich steigern. Gerade die Flügelspieler und auch Dortmunds Kapitän erwischten nämlich einen rabenschwarzen Tag in Rom.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal