Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Haaland trifft und trifft - doch Mbappé legt die Rekorde vor

Champions League  

Haaland trifft und trifft - doch Mbappé legt die Rekorde vor

08.12.2021, 07:31 Uhr | dpa

Champions League: Haaland trifft und trifft - doch Mbappé legt die Rekorde vor. Auch als Joker traf BVB-Torjäger Erling Haaland.

Auch als Joker traf BVB-Torjäger Erling Haaland. Foto: Bernd Thissen/dpa. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Einwechslung in der 61. Minute. Doppelschlag in der 68. und 81. Minute: Auch als Joker trumpft Top-Torjäger Erling Haaland wieder auf und jagt neue Bestmarken.

Nicht einmal eine halbe Stunde benötigte der ehrgeizige Norweger, um mit zwei Treffern gegen Besiktas Istanbul seine Bilanz in der Champions League auf 23 Tore in 19 Partien zu verbessern. Der 21-jährige Fußballprofi hat nun öfter getroffen als jeder andere in seinem Alter. Gradmesser für den Angreifer von Borussia Dortmund ist dabei weder Robert Lewandowski noch Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi - sondern Kylian Mbappé.

Der im Dezember 23 Jahre alt werdende Franzose von Paris Saint-Germain erzielte beim 4:1-Sieg am Dienstagabend gegen den FC Brügge seine Treffer Nummer 30 und 31 in der Königsklasse. Jünger schaffte das niemand. Mbappé löste seinen Mitspieler Messi ab, der sich gegen Brügge immerhin mit einem Doppelpack und nun 125 Champions-League-Treffern trösten durfte.

Dabei legte der überragende Mbappé dem siebenmaligen Weltfußballer einen Treffer vor und überließ dem 34-jährigen Argentinier einen Foulelfmeter. "Wir werden ihn während der Saison brauchen", sagte Mbappé über Messi, der seit seiner Ankunft in Paris im Sommer nicht immer zu überzeugen wusste. "Er bleibt Lionel Messi. Ich bin mir sicher, er wird uns helfen, wenn die wichtigen Spiele kommen."

Die werden für Paris ab Februar weiter in der Champions League stattfinden. Ziel ist und bleibt der erstmalige Triumph. Haaland wird Mbappés Bestmarken in der Königsklasse wohl erst in der nächsten Saison weiter jagen können. Für Dortmund geht es als Gruppendritter in der Europa League weiter. Dort hat Haaland bislang - übrigens genauso wie Mbappé - noch nicht getroffen. Beide wurden in jungen Jahren allerdings auch nur in einem Spiel eingewechselt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: