t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballDFB-Pokal

DFB-Pokal: Titelverteidiger RB Leipzig raus – Viertligist mit Sensation


Titelverteidiger ist raus – Viertligist schafft Sensation

Von sid, dpa, ak, np

Aktualisiert am 01.11.2023Lesedauer: 2 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:231031-911-013492Vergrößern des BildesStellvertretend für eine intensive Partie: Wolfsburgs Sebastiaan Bornauw (r.) und der Leipziger Lois Openda streiten um den Ball. (Quelle: Swen Pförtner)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Dämpfer für RB Leipzig: Der Titelverteidiger ist in Wolfsburg aus dem DFB-Pokal geflogen. In Homburg gab es derweil eine Sensation.

RB Leipzig ist in der 2. Runde des DFB-Pokals gescheitert. Im Duell der Bundesligisten verloren die Sachsen beim VfL Wolfsburg mit 0:1.

Eine Überraschung schaffte derweil Viertligist FC Homburg. Der Traditionsklub aus dem Saarland schlug Greuther Fürth aus der 2. Liga mit 2:1.

VfL Wolfsburg – RB Leipzig 1:0

Wolfsburgs Vaclav Cerny sorgte mit seinem Treffer (14.) für den umjubelten Achtelfinaleinzug des Pokalsiegers von 2015. Der Leipziger Yussuf Poulsen musste 150 Tage nach dem Triumph in Berlin – dem zweiten hintereinander – wegen wiederholten Foulspiels vom Platz (56.).

Bereits nach wenigen Sekunden prüfte VfL-Angreifer Tiago Tomás Leipzigs Pokaltorhüter Péter Gulácsi per Flachschuss, wenig später durften die Fans in der spärlich besuchten Wolfsburger Arena erstmals jubeln. Der umtriebige Tomás war im Mittelfeld nicht vom Ball zu trennen – Cerny veredelte sein starkes Anspiel zum 1:0.

Stolze acht Änderungen in der Startelf hatte Wölfe-Coach Niko Kovac nach dem 2:3 gegen den FC Augsburg vorgenommen, und seine neu formierte Mannschaft blieb auch ohne Topstürmer Jonas Wind weiter die gefährlichere. Nach einem Missverständnis zwischen Gulacsi und Castello Lukeba hatte Cerny das 2:0 auf dem Fuß, legte sich den Ball aber zu weit vor (24.).

Das änderte sich mit Beginn der zweiten Hälfte: David Raums abgefälschte Flanke klatschte ans Lattenkreuz (47.) – Timo Werners Flachschuss strich knapp am Tor vorbei (54.). Doch Leipzig dezimierte sich kurz darauf selbst, als der bereits verwarnte Poulsen gegen Aster Vranckx zu spät kam und zu Recht mit Gelb-Rot vom Platz flog.

In einer zunehmend hitzigeren Partie übernahm der VfL nun wieder die Kontrolle, doch Leipzig blieb gefährlich und drängte trotz Unterzahl auf den Ausgleich. Kurz vor Schluss verpasste Wind bei einem Pfostenschuss das 2:0 (90.+6).

FC 08 Homburg – SpVgg Greuther Fürth 2:1

Der FC 08 Homburg schaffte im Pokal derweil die nächste Überraschung. Nach Bundesligist SV Darmstadt 98 warfen die Saarländer auch Zweitligist Greuther Fürth raus. Am Ende hieß es 2:1 (1:0). Homburg wird im Achtelfinale als Amateurklub erneut Heimrecht genießen und wieder gegen einen Profivertreter antreten dürfen.

Homburg scheiterte vor dieser Saison fünfmal in Serie in der ersten Pokal-Hauptrunde. Nach den Siegen über Darmstadt und Fürth darf der Klub nun von einer Sensation träumen, wie sie Rivale 1. FC Saarbrücken in der Saison 2019/20 mit dem Halbfinaleinzug geschafft hat. Homburg schaffte es in der Saison 1995/96 ins Viertelfinale, verlor dann aber gegen den 1. FC Kaiserslautern.

FC St. Pauli – Schalke 04 2:1 (nach Verl.)

Und auch der FC St. Pauli steht im Achtelfinale. Im Duell der Zweitligisten zeigten die Hamburger wie schon in der Liga gegen Karlsruhe ihre Comeback-Qualitäten und gewannen nach vorherigem Rückstand mit 2:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung.

Vor 28.589 Zuschauerinnen und Zuschauern im Millerntor-Stadion trafen Marcel Hartel (57. Minute/Handelfmeter) und Johannes Eggestein (102.) für St. Pauli. Für Schalke war zuvor Marcin Kaminski (16.) erfolgreich.

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtung
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website